cinematograph 

Museumstraße 31   T 0 512 560470  50

leokino

Anichstraße 36   T 0 512 560470
filmstill
Fr
21
Sa
22
So
23
Mo
24
Di
25
Mi
26
Do
27

Keine Spielzeit in dieser Woche




CLASHING DIFFERENCES

R: Merle Grimme

Dramödie über Diversität, Feminismen und political correctness: Die Teilnahme des Vereins „House of Womxn“ an der bevorstehenden Frauenkonferenz wackelt, da das Panel nicht ausreichend divers zusammengesetzt ist. Kurzerhand werden eine Schwarze Frau, eine queere Person, eine Frau mit Behinderung und Women of Color in ein abgelegenes Vereinshaus in Brandenburg eingeladen, um sich auf die Konferenz vorzubereiten. Mit einem humorvollen und auch ironischen Blick bietet Regisseurin in ihrem mehrfach ausgezeichneten Diplom-Film Einblicke in feministische und identitätspolitische Debatten.
Regisseurin Merle Grimme hat für dieses Filmprojekt eigens ein antidiskriminierendes und inklusives Herstellungskonzept entwickelt und sie plädiert für mehr Mut zur Wut. „CLASHING DIFFERENCES ist aus einer akuten Dringlichkeit entstanden. Der Dringlichkeit, unsere Geschichten und Perspektiven selbstbestimmt erzählen zu können.“ (Merle Grimme).
Auszeichnungen: Förderpreis Neues Deutsches Kino (Bestes Drehbuch) – Filmfest München 2023, Publikumspreis - First Steps Award 2023 & Afrika Filmfest Köln 2023

Deutschland 2023; Regie & Buch: Merle Grimme; Kamera: Diara Sow; Darsteller:innen: Thelma Buabeng, Rabea Lüthi, Jane Chirwa, Şafak Şengül, Minh-Khai Phan-Thi, Lisa Hrdina, Christine Wilhelmi; (DCP; 73min; deutsche ORIGINALFASSUNG MIT ENGLISCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat