cinematograph 

Museumstraße 31   T 0 512 560470  50

leokino

Anichstraße 36   T 0 512 560470
filmstill
Fr
12
Sa
13
So
14
Mo
15
Di
16
Mi
17
Do
18

Keine Spielzeit in dieser Woche




WIR HABEN LANGE GESCHWIEGEN

R: Frauenfilmgruppe München u.a.

Dokumentarfilm von und über die Frauenfilmgruppe München, über feministisches Bewusstsein, Aufklärung und Aktionen der jungen 2. Frauenbewegung. Zentrale Themen der Frauenbewegung werden thematisiert, indem Spielfilmsequenzen (teils improvisiert) und Aufnahmen von feministischen Aktionen im öffentlichen Raum mit Diskussionsrunden in der Frauengruppe gegengeschnitten werden. Der coole Sound kommt u.a. vom Kollektiv Rote Rübe. Ein rares, eindrückliches und kurzweiliges Dokument über die Anfänge der Zweiten Frauenbewegung, das leider in manchen Bereichen wenig an Aktualität verloren hat.
„Die Chance, Identifikationsmöglichkeiten anzubieten, Probleme, die als ‚vereinzelt‘ empfunden werden, als ‚kollektiv‘ darzustellen, gleichzeitig die Möglichkeit, die Arbeit der Gruppen in der Frauenbewegung für Frauen erlebbar zu machen als ein Handeln, das alle Frauen angeht und das an speziellen Beispielen erzählt, was Frauen über Frauen denken und fühlen, und auch diese Prozesse zu dokumentieren, das alles bot das Medium Film.“ (Gisela Novka)

BRD 1974; Regie, Buch & Kamera: Frauenfilmgruppe München, Sylvia Edwinsson, Monica Ergert, Gisela Novka, Monika Neuser, Ilona Balthazar und Christine Hett; Darsteller:innen: Anita von Ow, Horst Tiessler u.a.; Musik: Kollektiv Rote Rübe, Frauenpower, Conny Wecker, Münchner Frauensonggruppe; (DCP; 85min; deutsche ORIGINALFASSUNG).


  
Filmplakat