cinematograph 

Museumstraße 31   T 0 512 560470  50

leokino

Anichstraße 36   T 0 512 560470
filmstill

Franz Kranewitter: Die sieben Todsünden.

Aufzeichnung Tiroler Volksschauspiele Hall 1981

40 Jahre ist es her, dass die Tiroler Volksschauspiele mit dem Einakter-Zyklus DIE SIEBEN TODSÜNDEN des Tiroler Dramatikers Franz Kranewitter in der Haller Burg Hasegg zum ersten Mal über die Bühne gingen. 37 Sommer hat der Verein seither die Volksschauspiele in Telfs ausgerichtet.
Zum Anlass dieses Jubiläums geben ein Rückblick und eine kleine sentimental journey die Möglichkeit, zwei Einakter auf der großen Kinoleinwand wiederzusehen oder erstmals einen Blick auf diesen Teil der Tiroler Kulturgeschichte zu werfen. Dieses legendäre Theaterereignis wurde seinerzeit vom ORF aufgezeichnet.
Vorab spricht Martin Sailer (ORF) mit Felix Mitterer, Markus Völlenklee, Helmut Krieghofer und einem weiteren Überraschungsgast über den Anfang und die weiteren Jahre in Telfs. Fotos zeigen einige der Theaterhighlights der letzten 40 Jahre.

Hall 1981; Originalfassung 121 min

DER GIGGL (Der Hochmut)
Regie: Ruth Drexel; Mit: Hans Brenner, Julia Gschnitzer, Markus Völlenklee, Rudolf Hießl, Herbert Rhom, Barbara Weber

DIE EAV (Die Wollust)
Regie: Alf Brustellin; Mit: Walther Reyer, Hans Brenner, Krista Posch, Gundi Ellert, Doris Goldner, Felix Mitterer, Klaus Rohrmoser;
Moritaten von und mit Felix Mitterer – Musik Bert Breit – Geiger Peter Lefor


Schnitt und Technik: Klaus Rohrmoser und Omar Borubaev


  
Filmplakat