filmstill
Fr
07
Sa
08
So
09
Mo
10
Di
11
Mi
12
Do
13

20.00

15.45

Leo 1

----------
Fr
14
Sa
15
So
16
Mo
17
Di
18
Mi
19
Do
20

Keine Spielzeit in dieser Woche


UNA GIORNATA PARTICOLARE

EIN BESONDERER TAG

R: Ettore Scola

   OmU

In einem heruntergekommenen Wohnblock begegnen einander Antonietta (Sophia Loren) und der Nachbar Gabriele (Marcello Mastroianni), der als Radio-Journalist arbeitete und gerade entlassen wurde. In dem immer intensiver werdenden Gespräch kommt auch die politische Überzeugung von Gabriele zur Sprache, und Antonietta ist zunächst erschüttert, als sie herausfindet, dass Gabriele homosexuell ist. Schnell wird ihr allerdings bewusst, dass seine sexuellen Neigungen und seine unerwünschten politischen Ansichten nicht nur der Grund für seine Entlassung sind, sondern auch für seine geplante Deportation nach Sardinien.
„Die Schauplätze des gesamten Films sind zwei Wohnungen, ein Treppenhaus und eine Terrasse. Dennoch schafft es Ettore Scola mit dieser tiefgreifenden Erzählung vom Aufeinandertreffen zweier verschiedener und sich doch so naher Menschen die Tür zu einer ganzen Welt zu öffnen: er entwirft in seinem Meisterwerk ein Spiegelbild der italienischen Gesellschaft der 1930er Jahre. (filmclub bozen)

Italien 1977; Regie: Ettore Scola; Buch: Ruggero Maccari, Ettore Scola & Maurizio Costanzo; Kamera: Pasqualino De Santis; Musik: Armando Trovajoli; DarstellerInnen: Sophia Loren (Antonietta Taberi), Marcello Mastroianni (Gabriele), John Vernon (Emanuele Taberi) u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 106min; italienische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat