cinematograph 

Museumstraße 31   T 0 512 560470  50

leokino

Anichstraße 36   T 0 512 560470
filmstill
Fr
25
Sa
26
So
27
Mo
28
Di
29
Mi
30
Do
01

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
02
Sa
03
So
04
Mo
05
Di
06
Mi
07
Do
08

Keine Spielzeit in dieser Woche




UFERFRAUEN – LESBISCHES L(I)EBEN IN DER DDR

R: Barbara Wallbraun

Vorfilm: XXLarge. Regie: Maria Wassermann (Musikvideo mit Christine Abdel-Halim)
Ö 2018; Regie & Kamera & Schnitt: Maria Wassermann; (DCP; S/W & Farbe; 5 Min.)


Österreichpremiere – in Kooperation mit dem
Autonomen FrauenLesbenZentrum Tirol
UFERFRAUEN – LESBISCHES L(I)EBEN IN DER DDR
Regie: Barbara Wallbraun

Oral Herstory pur! In Barbara Wallbrauns vielschichtigem Dokumentarfilm UFERFRAUEN berichten sechs Protagonistinnen von ihren unterschiedlichen Erfahrungen als lesbisch l(i)ebende Frau in der DDR. Christiane aus Berlin, Carola aus Dresden, Pat aus Mecklenburg-Vorpommern sowie Elke, Sabine und Gisela aus Sachsen-Anhalt erzählen von ihrem Kampf um Selbstbestimmung, von der ersten Liebe, von Sehnsüchten und von unkonventioneller Familienplanung. In den Interviews berichten sie aber auch von einem repressiven Staat, in welchem die Bürger_innen systematisch zu Konformität und Anpassung gezwungen wurden, in dem lesbisch l(i)ebende Frauen mit Stasi und SED in Konflikt gerieten. Somit ist UFERFRAUEN – 30 Jahre nach dem Mauerfall – auch ein bemerkenswertes Zeitdokument. „Mit seinen mal traurigen, mal erheiternden Geschichten, ist dieser eindringliche Dokumentarfilm ein wichtiges Zeitzeugnis, das Einblick in das Alltagsleben der DDR gewährt und die Rolle von Lesben und Schwulen in der Widerstandsbewegung von 1989 zeigt.“ (Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg) Barbara Wallbraun wählt eine erfrischende filmische Herangehensweise und kombiniert die Interviewpassagen mit Animationen und Archivfotos. Das Resultat ist ein beeindruckendes und kurzweiliges dokumentarisches Langfilmdebüt. „Ein Film der Mut machen will, für sich selbst und ein gleichberechtigtes, freies Leben einzustehen.“ (NDR Kulturjournal)

Deutschland 2019; Regie & Buch: Barbara Wallbraun; Kamera: Anne Messelwitz & Julia Hönemann; Musik: Martin Kohlstedt; Mitwirkende: Pat, Christiane, Carola, Elke, Sabine & Gisela; (DCP; Farbe & Schwarzweiß; 1:1,85; 115min; deutsche ORIGINALFASSUNG).


  
Filmplakat