filmstill
Fr
20
Sa
21
So
22
Mo
23
Di
24
Mi
25
Do
26

Keine Spielzeit in dieser Woche


COMRADE, WHERE ARE YOU TODAY?

DER TRAUM DER REVOLUTION

R: Kirsi Marie Liimatainen

Die 1968 geborene Finnin Kirsi Marie Liimatainen stammt aus einer kommunistischen Familie und gehörte in ihrer Heimatstadt Tampere der linken Hausbesetzer_innenszene an. 1988 reiste sie in die DDR, um an der FDJ-Jugendhochschule „Wilhelm Pieck“ die Lehren von Marx und Lenin zu studieren. Dort traf sie auf Gleichgesinnte aus über 80 Ländern. Kirsi Marie Liimatainen und ihre Kamerad_innen waren die letzten Absolvent_innen dieser internationalen Kaderschmiede der DDR. Wenige Monate nach Ende des Studienjahres im Sommer 1989 fiel die Berliner Mauer und die Welt war plötzlich eine andere geworden.
Mehr als ein Vierteljahrhundert später macht sich Liimatainen auf „eine persönliche Reise durch Zeit und Raum – von der Überzeugung der internationalen Solidarität bis zur Enttäuschung über eine ideallose Welt und der ewigen Suche nach Gerechtigkeit.“ (Liimatainen) Doch wie findet man ehemalige Studienkolleg_innen, von denen man nur einen Vornamen oder Decknamen kennt, den die meisten Aktivist_innen, Guerillakämpfer_innen und Funktionär_innen aus Sicherheitsgründen trugen? Liimatainen gelingt es, nach und nach vier Kamerad_innen von damals ausfindig zu machen.
In Bolivien trifft sie auf Lucia / Nidia, die sich mittlerweile enttäuscht vom Kommunismus abgewandt hat, und sich für die Rechte der Indigenen einsetzt. Gemeinsam reisen sie nach Chile, wo sie Esteban / Marcelino treffen, der noch immer politisch aktiv ist. Im Libanon erklären Nabil und Ghazwan die komplizierte Situation ihrer Heimat, wo nach jahrzehntelangem Bürgerkrieg religiöse Gruppierungen immer mehr politische Macht gewinnen. In Südafrika hofft die Regisseurin Duma zu finden, der im Untergrund gegen das Apartheidregime gekämpft hatte. Stück für Stück entsteht ein „einzigartiger Blick auf die Geschichte und Gegenwart linker Bewegungen“ in vier Kontinenten. (W-Film) „Liimatainens Reise, die sie mit einer bunten Collage aus Archivaufnahmen und einem nachdenklichen Kommentar von beinahe literarischer Qualität versieht, ist auch eine kleine Geschichtsstunde. Gemeinsam mit den vier Protagonisten tauchen die Zuschauer für einen kurzen Augenblick in die bewegte Geschichte ihrer Herkunftsländer.“ (Falk Straub in kinozeit.de)
Kirsi Marie Liimatainen studierte Schauspiel an der Universität in Tampere sowie Regie an der Filmhochschule HFF Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg. Sie wirkte in zahlreichen Theater-, TV- und Filmproduktionen als Schauspielerin mit und führte Regie bei mehreren Filmen und TV-Serien. Nach dem international erfolgreichen Diplomfilm SONJA (2006) und dem Spielfilmdebüt FESTUNG (2011) steht nun mit COMRADE, WHERE ARE YOU TODAY der jüngste Film von Kirsi Marie Liimatainen auf dem Programm von kinovi[sie]on.
Auszeichnung: Best Director of Documentary Film – German Directors Award Metropolis 2017.

Deutschland / Finnland 2016; Regie & Buch: Kirsi Marie Liimatainen; Kamera: Yoliswa von Dallwitz, Christian Marohl, Till Vielrose, Hanno Kunow, Marc-Christian Weber; Schnitt: Jeannette-Maria Giza, Stefanie Kosik, Antti Tuomikoski; Ton: Jakob Ilgner, Immo Trümpelmann, Veit Norek, Marko Weichler, Jasmin Oerters; Musik: Anssi Växby, Lasse Sakara; Mitwirkende: Kirsi Marie Liimatainen, Lucia / Nidia, Esteban / Marcelino, Nabil, Ghazwan u.a.; (DCP; Farbe & Schwarzweiß; 1:1,78; 110min; deutsch-spanisch-arabisch-englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat