filmstill
Fr
14
Sa
15
So
16
Mo
17
Di
18
Mi
19
Do
20

20.10

Cine

20.10

Cine

20.10

Cine

20.10

Cine

20.10

Cine

21.00

Cine

12.50

Leo 1

Fr
21
Sa
22
So
23
Mo
24
Di
25
Mi
26
Do
27

17.35

Cine

17.35

Cine

20.00

Cine

--

15.35

Cine

15.35

Cine

15.35

Cine

BEONING

BURNING

R: Chang-dong Lee

   OmU

Ein schüchterner junger Mann aus der Provinz, der davon träumt, Schriftsteller zu werden, trifft in Seoul eine alte Schulfreundin wieder. Angezogen von ihrem quirligen Charme, lässt er sich einspannen, ihre Katze zu füttern, solange sie verreist ist. Als sie zurückkommt, hat sie einen wohlhabenden Freund an ihrer Seite – und dann ist sie eines Tages verschwunden. Inspiriert von einer Kurzgeschichte von Haruki Murakami weitet Lee eine einseitige Romanze zu einem vielschichtigen Thriller aus, in dem wie beiläufig die koreanische Wirtschaftskrise, die historische Spaltung des Landes sowie seine Klassen- und Ge­schlechtergegensätze verhandelt werden. Und das alles mit Hitch­cock’scher Spannung. (nach: Viennale, Barbara Schweizerhof)
„Das ist Kopfkino, das sich noch eine Weile nach dem Film im Ge­dächt­nis festkrallt: Mit erstaunlich einfachen, aber äußerst sinnlichen Bildern (...) und leiser Kritik an einer geteilten Gesellschaft, deren Feuer in BURNING schon beinahe erloschen zu sein scheint.” (cineman.ch)
„Chang-dong Lee’s mysteriöser psychologischer Thriller ist ein phänomenaler Slow-Burner, dessen ganze Wucht und Kraft sich erst lang­­sam entwickelt, bis der Zuschauer sich diesem atmosphärischen Sog endgültig nicht mehr widersetzen kann. (...) Ein Meisterwerk, das bis lange nach dem Abspann nachwirkt.” (filmstarts.de)
- Cannes 2018: FIPRESCI-Filmpreis; Süd­koreanischer Beitrag für den Oscar® in der Kategorie „Bester Fremdsprachiger Film”

Südkorea 2018; Regie: Chang-dong Lee; Buch: Jung-mi Oh, Chang-dong Lee; Ka­mera: Kyung-pyo Hong; Musik: Mowg; DarstellerInnen: Ah-in Yoo (Lee Jong-su), Steven Yeun (Ben), Jong-seo Jun (Shin Hae-mi), Soo-Kyung Kim (Yeon-ju), Seung-ho Choi (Lee Yong-seok), Seong-kun Mun (Verteidiger), Bok-gi Min (Richter), Soo-Jeong Lee (Ankläger), Hye-ra Ban (Jong-su’s Mut­ter), Mi-Kyung Cha (Hae-mi’s Mutter) u.a.; (DCP; 1:2,35; Farbe; 148min; ko­rea­nisch-englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat