filmstill
Fr
21
Sa
22
So
23
Mo
24
Di
25
Mi
26
Do
27

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
28
Sa
29
So
30
Mo
01
Di
02
Mi
03
Do
04

Keine Spielzeit in dieser Woche


ANDERSWO. ALLEIN IN AFRIKA

R: Anselm Nathanael Pahnke

15.000 Kilometer, 414 Tage, 15 Länder: Anselm beschließt an seinem 25. Geburtstag mit zwei Freunden eine Entdeckungsreise durch den Süden Afrikas zu wagen – auf dem Fahrrad. Mit nur dem nötigsten Ge­päck erkundet das Trio drei Monate lang Süd­afri­ka, ehe seine Weg­ge­fähr­ten nach Hause fliegen müs­sen. Allein fährt An­selm durch die südafrikanische Kalahari-Wüste. Wasser schöpft er nur aus lokalen Quellen, reist ausschließlich aus eigener Kraft und nachts schlägt er sein Zelt in der Wildnis auf.
Sambia, Malawi, Tansania, Burundi, Ruanda, Uganda, Kenia, Äthio­pien – Tritt für Tritt entwickelt sich sein Weg durch das Herz Afrikas. Und am Ende der Reise wartet noch die Sahara: Drei Monate kämpft sich Anselm durch den Sudan und Ägypten.
(aus: anderswoinafrika.de)
Anselm Nathanael Pahn­ke: „Ich habe weder Bus, noch Bahn benutzt und ich habe während der kom­pletten Reise darauf verzichtet, Trinkwasser zu kau­fen. Denn ich wollte Afrika erleben, wie es wirklich ist. Den Men­schen und der Natur wirklich nah sein. (…) Meine kleine Kom­pakt­kame­ra habe ich immer wieder aufgestellt, um an ihr vorbeizufahren. Ne­ben meinem Stativ waren Bäume, LKWs und Eselskarren meine Hel­fer. Bei einigen Gelegenheiten habe ich die Kamera auch Menschen auf der Straße in die Hand gedrückt.”

Deutschland 2018; Regie & Kamera: Anselm Nathanael Pahnke; Co-Regie: Jan­co Christiansen; Buch: Laia Gonzalez & Anselm Nathanael Pahnke; Schnitt: Andree Fischer; (DCP; Farbe; 110min).


  
Filmplakat