filmstill
Fr
17
Sa
18
So
19
Mo
20
Di
21
Mi
22
Do
23

Keine Spielzeit in dieser Woche


IRON SKY 2: THE COMING RACE

R: Timo Vuorensola

Die Story von IRON SKY 2 setzt 20 Jahre nach der des Vorgängers ein: Die Erde ist nach einem Atomkrieg unbewohnbar. Die Menschen sind daher auf den Mond geflohen, wo allerdings auch die Nazis ihr La­ger aufgeschlagen haben. Die letzte Hoffnung der Menschen sind Energie­quellen, die sich im Erdinneren befinden sollen. Bei einer alles entscheidenden Expedition kommt allerdings die verstörende Wahr­heit ans Tageslicht: Adolf Hitler (Udo Kier) – der hier jedoch auf den Na­men Wolfgang Kortzfleisch hört – regiert dort nämlich. Und er herrscht im Erd­inneren nicht nur über seine Anhänger, sondern auch über Dino­saurier, Untote und vieles mehr.
Die schwarze Komödie IRON SKY des finnischen Regisseurs Timo Vuo­rensola war der Indie-Hit des Jahres 2012. Die abgedrehte Ge­schich­te machte sich nicht nur über braune Esoterik und Nazi-Mythen wie Reichsflugscheiben und geheime Mondbasen lustig, sondern lieferte auch einen Kommentar zur aktuellen Weltpolitik, in der konservative Politiker wie Sarah Palin, die damalige Kandidatin für die Vize-Prä­sidentschaft der Vereinigten Staaten, den Ton angeben.
(aus: filmstarts.de; kino.de)

Finnland/Deutschland/Belgien 2018; Regie: Timo Vuorensola; Buch: Dalan Mus­son, Jarmo Puskala u.a.; Kamera: Mika Orasmaa; DarstellerInnen: Udo Kier (Wolfgang Kortzfleisch), Julia Dietze (Renate Richter), Lara Rossi (Obi), Vladimir Burlakov (Sasha), Tom Green (Donald), SEmily Atack (Tyler) u.a.; (DCP; 1:2,35 Farbe; 93min; englische ORIGINAL­FASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat