filmstill
Fr
18
Sa
19
So
20
Mo
21
Di
22
Mi
23
Do
24

Keine Spielzeit in dieser Woche


THE EXTRAORDINARY JOURNEY OF THE FAKIR

DIE UNGLAUBLICHE REISE DES FAKIRS, DER IN EINEM KLEIDERSCHRANK FESTSTECKTE

R: Ken Scott

Schon als Kind hat der Trickbetrüger Ajatashatru „Aja” Oghash Ra­thod davon geträumt, eines Tages mit seiner Mutter nach Paris zu flie­gen. Aufgewachsen in Mumbai verdient Aja sein Geld damit, Zaubertricks auf der Straße aufzuführen. Nach dem Tod seiner Mutter beschließt Aja, den langgehegten Traum endlich wahr zu machen. Mit einem gefälschten 100 Euro Schein macht sich Aja auf den Weg nach Europa. Dort will er sich nicht nur seinen Wunsch erfüllen, sondern auch seinen Vater finden.
In Paris trifft er auf Marie Riviere und betrügt sie zur Begrüßung. Doch Marie hat einen bleibenden Eindruck bei Aja hinterlassen. Bald fühlt er sich zu der schönen Frau hingezogen. Doch seine Reise führt weiter. In einer IKEA-Garderobe, einem Louis Vuitton-Koffer und so­gar einem Ballon reist Aja rund um den Globus. Verfolgt wird er dabei von dem Pariser Taxifahrer Gustave, der sich für eine von Ajas Trick­sereien rächen will.
Mit dem Roman „Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte” ist dem französischen Schriftsteller Romain Puértolas ein großer Hit gelungen. Das Buch wurde inzwischen in 36 Sprachen übersetzt. Verfilmt wird die abenteuerliche und humorvolle Wohlfühl-Geschichte von Regisseur Ken Scott. Für die Hauptrolle konnte er den indischen Superstar Danush gewinnen.
(aus: kino.de)

Frankreich/USA/Indien/Belgien/Singapur 2018; Regie: Ken Scott; Buch: Luc Bossi & Jon Goldman, basierend auf den Roman von Romain Puértolas; Ka­me­ra: Vincent Mathias; DarstellerInnen: Dhanush (Ajatashatru Oghash Rat­hod), Bérénice Bejo (Nelly Marnay), Erin Moriarty (Marie), Barkhad Abdi (Wi­raj), Gérard Jugnot (Gustave), Ben Miller (Officer Smith), Sarah-Jeanne Labrosse (Rose) u.a.; (DCP; 1:2,35; Farbe; 92min; englische ORIGINAL­FAS­SUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat