filmstill
Fr
15
Sa
16
So
17
Mo
18
Di
19
Mi
20
Do
21

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
22
Sa
23
So
24
Mo
25
Di
26
Mi
27
Do
28

Keine Spielzeit in dieser Woche


ZIMNA WOJNA

COLD WAR

R: Pawel Pawlikowski

Der Komponist Wiktor begibt sich 1949 auf eine Reise durch polnische Bergdörfer, um traditionelle Volkslieder aufzunehmen und nach musikalischen Talenten zu suchen. Hier trifft er auf die rebellische Sängerin Zula, über deren Vergangenheit ein dunkler Schatten liegt. Sie kommt nicht wirklich aus den Bergen und ist nur auf Bewährung frei, nachdem sie ihren Vater mit einem Messer attackierte, als dieser sie „mit ihrer Mutter verwechselte”. Dass aus der Begegnung eine lei­­denschaftliche Affäre und eine ganz große Liebe entsteht, kann nichts und niemand mehr verhindern. Bald erkennt auch die Partei das propagandistische Potenzial der patriotischen Klänge und mischt sich immer mehr in Wiktors Arbeit ein. Auf einer Tournee nach Ost-Berlin nutzt er daher die Gelegenheit zur Flucht.
Zwischen Heimat und Exil, Leidenschaft und Verlust sind das sozialistische Polen und das freigeistige Paris die Hauptschauplätze dieses mit viel schwarzem Humor gewürzten Porträts einer selbstzerstörerischen Liebe. Die tragische Geschichte von eineinhalb Jahrzehnten wird extrem verdichtet in wunderschön unterkühlten Schwarzweiß-Bil­dern und in einem einengenden Bildformat erzählt. Dazu erscheinen die musikalischen Einlagen aus Jazz und polnischen Volksliedern wie die schönste und melancholischste Musik der Welt.
Für IDA bekam der polnische Regisseur vor drei Jahren den Oscar® für den Besten fremdsprachigen Film. Für seinen neuen Film hat er in Cannes bereits den Preis für die Beste Regie erhalten.
(aus: filmstarts.de; kino-zeit.de; mm-filmpresse.de; programmkino.de)

Polen/Frankreich/Großbritannien 2018; Regie: Pawel Pawlikowski; Buch: Pa­wel Pawlikowski, Piotr Borkowski; Kamera: Lukasz Zal; Schnitt: Jaroslaw Ka­minski; Musik: Marcin Masecki, Piotr Domagalski, Maurycy Idzikowski, Luis Nubiola, Jerzy Rogiewicz; DarstellerInnen: Joanna Kulig (Zula), Tomasz Kot (Wiktor), Borys Szyc (Kaczmarek), Agata Kulesza (Irena) u.a.; (DCP, 1:1,37; Schwarz­weiß; 88min; polnisch-französisch-russisch-italienisch-deutsch-kroatische ORI­GI­NAL­FASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat