filmstill
Fr
10
Sa
11
So
12
Mo
13
Di
14
Mi
15
Do
16

18.20

Cine

21.00

Cine

18.20

Cine

21.00

Cine

18.20

Cine

21.00

Cine

18.20

Cine

Fr
17
Sa
18
So
19
Mo
20
Di
21
Mi
22
Do
23

Keine Spielzeit in dieser Woche


COCOTE

R: Nelson Carlo De Los Santos Arias

   OmU

Der Gärtner Antonio reist zum Begräbnis seines Vaters in seine Hei­mat, wo er als Evangelikaler plötzlich gezwungen ist, an religiösen Ze­re­­monien teilzunehmen, die seinen Vorstellungen zuwider laufen. Zudem sinnt der Rest der Familie nach Rache am Mörder des Vater.
COCOTE beschreibt in eindringlichen Bildern unauflösbare Gegen­sätze einer zerrissenen Gesellschaft und - Bester Spielfilm beim Internationalen Filmfestival Innsbruck 2018: „Filmpreis des Landes Tirol”
Jury-Begründung: „Wir haben uns für einen Film entschieden, dessen Regisseur wie ein Jazzmusiker arbeitet, einer, der nichts zweimal spielt. Sein erster Spielfilm ist eine schillernde Collage aus Stilen und An­sätzen, in der sich jede Szene – praktisch jede Einstellung – von der vorherigen unterscheidet. Das Ergebnis ist eine belebende, wenn auch etwas anstrengende Parade, bei der die stilistische Dynamik des Filmemachers die einzige Konstante ist.“

Dominikanische Republik/Argentinien/Deutschland/Qatar 2017; Regie, Buch & Schnitt: Nelson Carlo De Los Santos Arias; Kamera: Roman Kasseroller; DarstellerInnen: Vicente Santos (Alberto), Yuberbi De La Rosa (Patria), Judith Rodríguez Perez (Karina), Pepe Sierra (Martínez), Isabel Spencer (Chave) u.a.; (DCP; 1:1;85; Farbe & Schwarzweiß; 106min; spanische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat