filmstill
Fr
21
Sa
22
So
23
Mo
24
Di
25
Mi
26
Do
27

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
28
Sa
29
So
01
Mo
02
Di
03
Mi
04
Do
05

Keine Spielzeit in dieser Woche


FRAUENZIMMER

R: Saara Aila Waasner

FRAUENZIMMER
R: Saara Aila Waasner

Der Dokumentarfilm FRAUENZIMMER erzählt von drei Frauen in Berlin, die ihr Geld mit Sexarbeit verdienen. Auf unterschiedliche Weise gehen Christel (59), Paula (49) und Karolina (65) ihrem Beruf nach: Sie arbeiten in der eigenen Wohnung, im Bordell oder empfangen die Kunden im Domina-Studio. Alle drei Frauen haben den Schritt in die Prostitution bewusst vollzogen, zum Teil auch als Ausdruck einer neu gewonnenen Freiheit.
FRAUENZIMMER gibt Einblicke in die aktuellen Lebenssituationen der drei Frauen. Mit bemerkenswerterrOffenheit erzählen sie, warum sie sich für die Sexarbeit entschieden haben. Selbstbewusst, stolz und mit Humor präsentieren sie, was diese Arbeit für sie bedeutet und gehen der Frage nach, was es für Prostituierte heißt, älter zu werden.
FRAUENZIMMER ist „kein Film über die Prostitution an sich. Es ist vielmehr ein Portrait dieser drei Frauen, die in der Prostitution arbeiten. […] Die drei Frauen gehen sehr selbstbestimmt ihrer Tätigkeit nach und sind zufrieden, so wie ihr Leben jetzt ist.“ (Saara Aila Waasner). Für diese drei außergewöhnlichen Frauengeschichten hat die Regisseurin Saara Aila Waasner (geb. 1981) die drei Sexarbeiterinnen acht Monate lang mit der Kamera begleitet. FRAUENZIMMER ist Waasners Abschlussfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg und feierte die Premiere auf der Berlinale 2010.

Auszeichnungen: Bester Dokumentarfilm - Internationales Filmfestival „Sehsüchte“ 2010; Beste Kamera - Filmfestival „Achtung Berlin“ 2010.

Deutschland 2010; Regie & Drehbuch: Saara Aila Waasner; Kamera: Eva Maschke, Stevo Arendt; Schnitt: Elisabeth Raßbach; Ton-Design: Tobias Pfister; Ton: Martin Jabs, Patrick Protz, Patrick Veigel; Musik: Sebastian Pille; Mitwirkende: Christel, Paula, Karolina, u.a. (DCP / HD Cam; Farbe; Dolby; 74 min)


DAS CHRISTKIND UND DAS ROTE LICHT (Vorfilm)
Regie: Christina Schmölz & Clara Jacquemard

Kurzfilm über die Beratungsstelle iBUS – entstanden in Zusammenarbeit mit dem AEP und Christine Nagl (Projekt PiA, Salzburg).
Ö 2013; Regie, Kamera, Schnitt & Ton: Christina Schmölz & Clara Jacquemard; Mitwirkende: Christine Nagl, Antonia Kollreider, Maria-Lydia Hörtnagl, Monika Jarosch, Caroline Voithofer, u.a.; (DCP; Farbe; 18 min)

  
Filmplakat