03/2016


8. März 2016 - Internationaler Frauentag

Frauen*Bewegungen
kinovi[sie]on feiert am 8. März 2016 das elfjährige Bestehen. Außerdem jährt sich die Einführung des Internationalen Frauentages in Österreich heuer zum 105. Mal. kinovi[sie]on nimmt dies zum Anlass, auf eine filmische Zeitreise durch unterschiedliche Frauen*Bewegungen einzuladen, frauenbewegtes Engagement in seiner Vielschichtigkeit und Buntheit sichtbar zu machen und gemeinsam zu feiern.

Vier preisgekrönte Filme | Regisseur_innen zu Gast |
Fest im Foyer des Leokinos mit Djane Trashnique (ab ca. 22 Uhr)


17.30 LEOKINO 1
L’UNE CHANTE, L’AUTRE PAS
ONE SINGS, THE OTHER DOESN’T
Regie: Agnès Varda
Ein feministisches Musical, ein Kultfilm von Agnès Varda.
F/B/VEN 1977 | DCP | Farbe | 120 min | franz. OF mit engl. UT

18.30 LEOKINO 2
AUDRE LORDE – THE BERLIN YEARS 1984–1992
AUDRE LORDE – DIE BERLINER JAHRE 1984–1992
Regie: Dagmar Schultz
Dokumentarfilm über die charismatische Aktivistin und Dichterin Audre Lorde, „a black, lesbian, mother, warrior [and] poet“ (Audre Lorde).
D 2012 | DCP | Farbe | 84 min | engl.-dt. OF mit dt. UT

20.00 LEOKINO 1
SUFFRAGETTE
SUFFRAGETTE – TATEN STATT WORTE
Regie: Sarah Gavron
Spielfilm mit Starbesetzung über die Wegbereiter_innen der „ersten Frauenbewegung“.
GB 2015 | DCP | Farbe & S/W | 107 min | engl. OF mit dt. UT

20.30 LEOKINO 2
FEMME BRUTAL
Regie: Liesa Kovacs, Nick Prokesch
Dokumentarfilm über die Performer_innen der legendären queerfeministischen Show „Club Burlesque Brutal“ im Wiener Brut.
In Anwesenheit der Regisseur_innen
In Kooperation mit dem Autonomen FrauenLesbenZentrum Innsbruck und CINEMA NEXT
A 2015 | DCP | Farbe | 70 min | deutsche OF

Flyer zum Download




kinovi[sie]on wird unterstützt von:
Land Tirol, Stadt Innsbruck, BM für Bildung und Frauen 
In Kooperation mit:  Renner-Institut



kinovi[sie]on – ein Projekt des Otto Preminger-Instituts (Leokino/Cinematograph) – stellt seit dem Internationalen Frauentag 2005 einmal monatlich (jeweils am 8.) das Filmschaffen von Frauen in den Mittelpunkt. Der Filmzyklus kinovi[sie]on will nicht nur darauf aufmerksam machen, dass Frauen als Filmemacherinnen signifikant unterrepräsentiert sind, sondern vor allem dieser Tatsache entgegenwirken. kinovi[sie]on präsentiert monatlich künstlerisch anspruchsvolle Filme von Regisseurinnen, die sonst nicht in Tirol zu sehen wären. Zudem fokussiert kinovi[sie]on – mit einem kritischen Blick – frauenpolitisch relevante Themen: kinovi[sie]on versucht auf die nach wie vor bestehende Benachteiligung von Frauen aufmerksam zu machen, auf die Diskriminierung von marginalisierten Gruppen hinzuweisen, Unterdrückungsmechanismen aufzuzeigen und unterschiedliche Lebenskonzepte von Frauen sichtbar zu machen.
Nach Maßgabe der finanziellen Mittel werden Regisseurinnen und Referentinnen für Publikumsgespräche bzw. Impulsreferate eingeladen, um die Filmpräsentationen in filmtheoretische und gesellschaftspolitische Zusammenhänge einzubetten und zu diskutieren.
kinovi[sie]on ist österreichweit einzigartig und erreicht jährlich durchschnittlich 1.280 BesucherInnen.


Konzept, Umsetzung, Dokumentation: Gerlinde Schwarz und Gertraud Eiter
Kontakt: kinovisieon@leokino.at





Archiv/Rückblick

2017
April | März | Februar | Januar

2016
12
 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07
06 | 05 | 04 | 03 | 02 | 01

2015
12
 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07
06 | 05 | 04 | 03 | 02 | 01

2014
12
 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07
06 | 05 | 04 | 03 | 02 | 01

2013
12
 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07
06 | 05 | 04 | 03 | 02 | 01

2012
12
 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07
06 | 05 | 04 | 03 | 02 | 01

2011
12
 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07
06 | 05 | 04 | 03 | 02 | 01

2010
12
 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07
06 | 05 | 04 | 03 | 02 | 01

2009
12
 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07
06 | 05 | 04 | 03 | 02 | 01

2008
12 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07 |
06 | 05 | 04 | 03 | 02 | 01 |

2007
12 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07 |
06 | 05 | 04 | 03 | 02 | 01 |

2006
12 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07 |
06 | 05 | 04 | 03 | 02 | 01 |

2005
12 | 11 | 10 | 09 | 08 | 07 |
06 | 05 | 04 | 03 |