filmstill

Filme der Reihe

Fr 22.06. - 18.45 Uhr Leokino 1

FIORE

Mo 25.06. - 21.00 Uhr Leokino 2

INDIVISIBILI

Di 26.06. - 21.00 Uhr Leokino 2

LASCIATI ANDARE

Mi 27.06. - 21.00 Uhr Leokino 2

L’ORA LEGALE

Do 28.06. - 21.00 Uhr Leokino 2

LA RAGAZZA DEL MONDO

Fr 29.06.

LA TENEREZZA

Sa 30.06.

FIORE

So 01.07.

INDIVISIBILI

Mo 02.07.

LASCIATI ANDARE

Di 03.07.

L’ORA LEGALE

Mi 04.07.

LA RAGAZZA DEL MONDO

Do 05.07.

LA TENEREZZA


Fr
22
Sa
23
So
24
Mo
25
Di
26
Mi
27
Do
28
------------

21.00

Leo 2

Nuovo Cinema Italia

Do 28.06. um 21.00 Uhr im Leokino 2


Nuovo Cinema Italia

Mi 04.07. im Leokino


LA RAGAZZA DEL MONDO

DIE WELT DER ANDEREN

R: Marco Danieli

   OmU

Giulia und ihre Familie leben nach den strengen Regeln und Glau­ bens­sätzen der Zeugen Jehovas. Mit ihrer Mutter Costanza zieht sie von Haus zu Haus, um neue Mitglieder anzuwerben. So lernt sie den rauen, aber attraktiven Libero kennen, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde. Er findet bei Giulias Vater Celestino Arbeit in dessen Werkstatt. Giulia verliebt sich auf der Stelle in Libero und lernt durch ihn eine völlig andere Welt kennen. Doch die Liebe zu einem Mann, der nicht der Sekte angehört, ist verboten. Giulia ahnt, dass ihre Entscheidung schwerwiegende Konsequenzen haben wird.
LA RAGAZZA DEL MONDO, das Erst­lingswerk von Marco Danieli, ist ein starker Film, mit einer sicheren Re­­gie und einer schönen schauspielerischen Leis­tung. Allen voran die Haupt­darstellerin Sara Sar­raiocco, aber auch die anderen DarstellerInnen stellen ihr Talent unter Beweis. Angesichts des schwierigen Themas, in dem sich familiäre Dynamiken mit einem religiösen Glauben und der Zugehörigkeit zu der dominanten Welt der Zeugen Jehovas verflechten, war das nicht selbstverständlich.
Es gelingt dem Regisseur, der zusammen mit Antonio Man­ca auch der Drehbuchautor ist, die Unruhe seiner Protagonistin feinfühlig zum Ausdruck zu bringen. Ohne ihre Emotionen einzusperren, gibt er den Veränderungen Raum, die Giulia nach und nach zu der Erkenntnis ihres Wunsches führen, ein eigenes und unabhängiges Leben zu führen und die Nabelschnur zu durchtrennen, an der sie bis zu diesem Zeitpunkt hing. Um endlich in die Welt hinauszutreten. (Cristina Piccino, Il Manifesto)

Italien 2016; Regie: Marco Danieli; Buch: Marco Danieli & Antonio Manca; Kamera: Emanuele Pasquet; Musik: Umberto Smerilli; DarstellerInnen: Sara Serraiocco (Giulia), Michele Riondino (Libero), Marco Leonardi (Celestino, Giulias Vater), Stefania Montorsi (Costanza, Giulias Mutter) u.a.; (DCP; Farbe; 104min; italienische ORIGINALFAS­SUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  

Filmplakat/Bild zu LA RAGAZZA DEL MONDO, Regie: Marco Danieli

Do 28.06. um 21.00 Uhr

Leokino 2

Nuovo Cinema Italia

LA RAGAZZA DEL MONDO

DIE WELT DER ANDEREN

R: Marco Danieli

Mi 04.07.

Nuovo Cinema Italia

LA RAGAZZA DEL MONDO

DIE WELT DER ANDEREN

R: Marco Danieli