filmstill
Fr
20
Sa
21
So
22
Mo
23
Di
24
Mi
25
Do
26

Keine Spielzeit in dieser Woche


L’EFFET AQUATIQUE

DER EFFEKT DES WASSERS

R: Sólveig Anspach & Jean-Luc Gaget

Als Agathe in einer Kneipe von einem Typ blöd angemacht wird, staucht sie ihn ruppig zusammen. Samir, der stille Zuhörer der Szene, verliebt sich auf der Stelle in die junge Witwe. Sie wird zu seinem Leitstern, dem er bis nach Island folgt. Zuerst aber folgt er ihr ins kom­­munale Schwimmbad nach Montreuil, wo Agathe als Schwimm­lehrerin arbeitet. Obwohl ein guter Schwimmer, gibt er sich als Nichtschwimmer aus und nimmt Kurse bei ihr. Doch als Samir eine ertrinkende Frau rettet und sich als vollendeter Schwimmer zeigt, fliegt der Schwindel auf – und die zarte Annäherung der beiden wird jäh unterbrochen.
Außer einer skurrilen Liebeskomödie voll von trockenem und lakonischem Humor ist DER EFFEKT DES WASSERS auch eine Hommage an Island, ein Land, in dem sich Hightech und wilde Naturromantik auf faszinierende Weise ergänzen. Die Loslösung von der Erden­ schwere, die das Paar in spe im Chlorwasser von Montreuil erahnte, erfährt auf der Insel, in der Luft, Erde und Wasser ineinanderfließen und die Realität buchstäblich verschwimmt, ihre eigentliche Bestim­mung. (aus: epd-film; programmkino.de)
„Mit lakonischem Humor zaubert die Isländerin Sólveig Anspach eine auf schöne Weise unbekümmerte Romantikkomödie mit zwei charmesprühenden ,crazy people in love’, die der Geschichte einen eigenen Charakter verleihen.” (Christian Horn, programmkino.de)

Frankreich/Island 2016; Regie & Buch: Sólveig Anspach & Jean-Luc Gaget; Kamera: Isabelle Razave; Schnitt: Anne Riegel; DarstellerInnen: Florence Loi­ ret Caille (Agathe), Samir Guesmi (Samir), Didda Jónsdóttir (Anna) u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 83min; französisch-englisch-isländische ORIGINAL­FAS­SUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat