cinematograph 

Museumstraße 31   T 0 512 560470  50

leokino

Anichstraße 36   T 0 512 560470
filmstill

GROSSE FREIHEIT

R: Sebastian Meise

Georg Friedrich und Franz Rogowski haben eine der schönsten Liebesgeschichten in dem Film des österreichischen Regisseurs Sebastian Meise. Die Ungeheuerlichkeit des § 175, der bis in die 90er Jahre homosexuelle Liebe verbot und unter Strafe stellte, die Absurdität eines „illegalen Lebens” und die Greuel des Karzers können die Liebe nicht aufhalten! Auch schlechteste Behandlung schafft es nicht des Menschen innerstes Bedürfnis zu ersticken. Das ist einfach wahr und schön. Dafür gab es auch in Cannes, als der Film in der Sektion Un Certain Regard seine Premiere feierte, minutenlang Standing Ovations.

Österreich/Deutschland 2021; Regie: Sebastian Meise; Buch: Thomas Reider, Sebastian Meise; Kamera: Crystel Fournier; Darsteller*innen: Franz Rogowski, Georg Friedrich, Anton von Lucke, Thomas Prenn u.a.; (DCP; 100min; deutsche Originalfassung).


  
Filmplakat