filmstill

SATYRICON

R: Federico Fellini

Auf dem Romanfragment von Petronius basierende erotische Abenteuer der Römer Encolpius und Ascyltus, die um die Gunst des Lustknaben Gitone rivalisieren. Sie nehmen an dem in einem Thermalbad stattfindenden Gastmahl des reichen Trimalchio teil, irren durch Vorstädte und Hurenhäuser und erleben ein Scheinbegräbnis des Hausherrn. An einem Strand erwacht, werden sie auf das Piratenschiff des Lichas von Tarent geschleppt. Gerettet, erleben sie mit einer orientalischen Sklavin die Liebe zu dritt. (nach: kino.de)

Italien/Frankreich 1969; Regie: Federico Fellini; Buch: Federico Fellini, Bernardino Zapponi, Brunello Rondi, nach einem Buch von Petronius; Kamera: Giuseppe Rotunno; DarstellerInnen: Martin Potter (Encolpio), Hiram Keller (Ascilto), Max Born (Gitone) u.a.; (DCP; 1:2,35; Farbe; 138min; italienisch-lateinische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat