filmstill
Fr
25
Sa
26
So
27
Mo
28
Di
29
Mi
30
Do
01

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
02
Sa
03
So
04
Mo
05
Di
06
Mi
07
Do
08

Keine Spielzeit in dieser Woche


THE CURRENT WAR

EDISON – EIN LEBEN VOLLER LICHT

R: Alfonso Gomez-Rejon

Ende des 19. Jahrhunderts ist die Welt bereit für ein flächendeckendes Stromnetz. Bald soll jeder Haushalt mit Elektrizität versorgt werden können. Das zumindest ist der Traum der Erfinder Thomas Edison und George Westinghouse. Doch die beiden ziehen keinesfalls an einem Strang. Während die Edison Electric Light Company Gleichstrom bevorzugt, setzt die Westinghouse Electric Company auf Wechselstrom. Und während Edison vor Gericht um das Patent seiner Glühlampen kämpft, hat Westinghouse ganz andere Probleme zu bewältigen, weil Wechselstrom als gefährlich gilt. Und auch der geniale Wissenschaftler Nikola Tesla mischt mit im „Krieg” um den elektrischen Strom.
Eigentlich sollte THE CURRENT WAR bereits Ende 2017 in den Kinos anlaufen. Aber kurz nach der Premiere beim Toronto International Film Festival wurde der Film von Regisseur Alfonso Gomez-Rejon (ME AND EARL AND THE DYING GIRL) Opfer des Skandals um Harvey Weinstein, dem Boss des zuständigen US-amerikanischen Verleihs TWC (The Weinstein Company). Gomez-Rejon nutzte die Wartezeit bis zum Kinostart, um zusätzliche Szenen zu drehen und seinen Film neu zu schneiden. (nach: schnittberichte.com; filmstarts.de)

USA/Russland/Großbritannien 2017; Regie: Alfonso Gomez-Rejon; Buch: Michael Mitnick; Kamera: Chung Chung-hoon; DarstellerInnen: Benedict Cumberbatch (Thomas Edison), Michael Shannon (George Westinghouse), Nicholas Hoult (Nikola Tesla), Tuppence Middleton (Mary Edison), Katherine Waterson (Marguerite Wesstinghouse), Oliver Powell (Leo) u.a.; (DCP; 1:2,39; Farbe; 108min; englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat