filmstill

LITTLE WOMEN

R: Greta Gerwig

Vier junge Frauen im Amerika Mitte des 19. Jahrhunderts, die ihr Leben selbstbestimmt nach eigenen Vorstellungen gestalten wollen und dabei teils große gesellschaftliche Hindernisse überwinden: LITTLE WOMEN folgt den unterschiedlichen Lebenswegen der March-Schwestern Jo, Meg, Amy und Beth zu einer Zeit, in der die Möglichkeiten für Frauen begrenzt waren. Erzählt aus der Perspektive von Jo March, dem Alter Ego von Autorin Louisa May Alcott, und basierend auf dem Roman wie auch auf den persönlichen Schriften Alcotts.
Greta Gerwig, Oscar®-nominiert für Beste Regie und Bestes Originaldrehbuch für LADY BIRD, präsentiert mit LITTLE WOMEN ihr neuestes Werk und erweist sich damit abermals als kraftvolle Interpretin weiblichen Selbstverständnisses. (aus: moviemento.at)
„LITTLE WOMEN ist mitreißendes, immer berührendes, niemals kitschiges Schauspiel-Kino, das einen trotz aller tragischer Ereignisse einfach unfassbar glücklich wieder in den kalten Winter hinaus entlässt.” (aus: filmstarts.de)

USA 2019; Regie: Greta Gerwig; Kamera: Yorick Le Saux; DarstellerInnen: Saoirse Ronan (Jo March), Emma Watson (Meg March), Florence Pugh (Amy March), Eliza Scanlen (Beth March), Laura Dern (Marmee March), Meryl Streep (Die Tante), Bob Odenkirk (Der Vater), Timothée Chalamet (Theodore ‚Laurie‘ Laurence) u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 134min; englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat