filmstill
Fr
13
Sa
14
So
15
Mo
16
Di
17
Mi
18
Do
19

Keine Spielzeit in dieser Woche


ЕЛЕНА

ELENA

R: Andrey Zvyagintsev

Die pensionierte Krankenschwester Elena ist seit zwei Jahren die Ehefrau des zu Wohlstand gelangten Unternehmers Vladimir und bewohnt mit ihm ein luxuriöses Appartement im Zentrum von Moskau. Elenas Sohn dagegen lebt mit seiner kinderreichen Familie beengt in einem typisch sowjetischen Plattenbau. Antriebslos und unfähig, seine Lebensverhältnisse zu verbessern, verlässt er sich auf die finanzielle Unterstützung seiner Mutter, die diese wiederum von ihrem Ehemann erbitten muss. Als Vladimir einen Herzinfarkt erleidet und sein ganzes Vermögen seiner verwöhnten Tochter vermachen will, entscheidet sich Elena zu handeln.
Dem 1964 in Novosibirsk geborenen Regisseur Andrey Zvyagintsev gelang 2003 ein Überraschungserfolg, als er mit seinem Debütfilm VOZVRAŠČENIE (DIE RÜCKKEHR) den Hauptpreis der Filmfestspiele von Venedig gewann. Seither zählt der russische Regisseur zu den großen Erzählern des europäischen Kinos. Mit einer auf wesentliche Momente reduzierten Handlungsdramaturgie und einem für heutige Sehgewohnheiten langsamen Wechsel der Einstellungen erzielt er die größten Spannungsmomente dort, wo auf der Ebene der Handlung wenig geschieht. Zvyagintsevs Filme sind Beziehungs- und Familiendramen, die für die Kinoleinwand gemacht sind – mit bildgewaltigen Kamera-Einstellungen und minimalistischer Musik. Die Sujets kreisen um die Verwerfungen der russischen Gesellschaft von heute, gleichzeitig aber sind sie zeitlos und universell. So erzählt Zvyagintsev immer auch von menschlichen Grundsituationen und archetypischen Beziehungen.

Russland 2011; Regie: Andrey Zvyagintsev; Buch: Oleg Negin & Andrey Zvyagintsev; Kamera: Michail Kričman; Musik: Philip Glass; DarstellerInnen: Nadežda Markina (Elena), Andrej Smirnov (Vladimir), Elena Ljadova (Katja), Aleksej Rozin (Sergej), Evgenija Konuškina (Sergejs Frau Tanja) u.a.; (DCP; 1:2,35; Farbe; 109min; russische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN)


  
Filmplakat