filmstill
Fr
13
Sa
14
So
15
Mo
16
Di
17
Mi
18
Do
19

17.55

Leo 1

Filmstart

20.00

Leo 1

20.00

Leo 2

17.40

Leo 1

20.20

Leo 1

20.20

Leo 2

20.20

Leo 1

THE KINDNESS OF STRANGERS

KLEINE WUNDER UNTER FREMDEN

R: Lone Scherfig

   OmU

Clara flüchtet vor ihrem gewalttätigen Ehemann und geht mit ihren beiden Söhnen nach New York. Als ihr Auto beschlagnahmt wird, müssen sie sich der Realität des Straßenlebens stellen. Krankenschwester Alice arbeitet in der Notaufnahme und hat ihre Berufung in einer Therapiegruppe gefunden. Marc hat vor kurzem noch im Gefängnis gesessen und wurde nun von Timofey, dem Enkel russischer Einwanderer, zum Restaurantleiter ernannt. Jeff braucht dringend einen Job, und Rechtsanwalt John Peter hat zwar hohe ethische Ansprüche, doch ein geringes Selbstwertgefühl. Sie alle sind die im Titel zitierten Fremden, und alle sind sie auf ihre ganz persönliche Art einsam. (nach: filmstarts.de; zeit.de)
„THE KINDNESS OF STRANGERS spielt in New York, dieser kalten, chaotischen Stadt voller Fremder, und handelt von einer Handvoll Figuren, die es gerade besonders schwer im Leben haben. Dank ihrer Freundlichkeit und Menschlichkeit bekommen sie am Ende aber das, wonach sie sich mehr oder weniger insgeheim sehnen: Liebe. Hach! Doch man würde dem Film und seiner Macherin Lone Scherfig unrecht tun, wenn man THE KINDNESS OF STRANGERS nun einfach mit dem schrecklichen, netten Wort Feel-Good-Movie abtäte. Dazu ist er zu gut gemacht. (…) Die Kunst von Scherfig besteht darin, dass sie die Wege ihrer Figuren sich kreuzen lässt, einmal, mehrmals, bis ein zartes Geflecht aus Beziehungen entsteht. Die treibende Kraft bei diesem Entstehen sind aber weniger dramaturgische Zufälle als die Menschlichkeit der Figuren, die titelgebende Kindness of Strangers. Weil jede und jeder von ihnen irgendwann lächelt, spricht, hilft, auf jemanden zugeht, lösen sich alle Dramen am Schluss zu einem rundum nahtlosen Happy End.” (Wenke Husman, zeit.de)

Dänemark/Kanada 2019; Regie & Buch: Lone Scherfig; Kamera: Sebastian Blenkov; Musik: Andrew Lockington; DarstellerInnen: Zoe Kazan (Clara), Andrea Riseborough (Alice), Tahar Rahim (Marc), Bill Nighy (Timofey), Caleb Landry Jones (Jeff), Jay Baruchel (John Peter) u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 112min; englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat