filmstill
Fr
15
Sa
16
So
17
Mo
18
Di
19
Mi
20
Do
21

17.50

Cine

Filmstart

17.45

Cine

16.50

Cine

18.30

Cine

18.30

Cine

16.30

Cine

18.30

Cine

Fr
22
Sa
23
So
24
Mo
25
Di
26
Mi
27
Do
28

15.05

Cine

--

13.25

Leo 1

--------

HUMAN NATURE

HUMAN NATURE: DIE CRISPR-REVOLUTION

R: Adam Bolt

   OmU

„Human nature” als die menschliche Natur. In der menschlichen Natur liegt Forschergeist, liegt auch das Bedürfnis, sich die Erde (und auch alles andere) untertan zu machen, in ihr liegt aber auch das Verständnis für komplexe biochemische Vorgänge. Zusammen genommen macht das den Menschen zu einem höchst gefährlichen Erdenbewohner. Es liegt aber auch in der Natur des Menschen Leben zu schützen, Leben zu verlängern, weil der Mensch den anderen Menschen braucht, liebt, verehrt.
„Human Nature” als von Menschenhand geformte Natur. Und hier hat der Mensch tatsächlich große Fortschritte gemacht in der Zeit seit seines Erscheinens auf dieser Erde. Er (!) hat klein angefangen, hat sich Haus- und Nutztier herangezüchtet, hat Gewächse kultiviert für den eigenen Bedarf, den Hunger von sich und den seinigen zu stillen. Doch damit nicht genug, mehr und mehr erlernte der Mensch den Zugriff auf einst natürlich entstandene Fruchtformen und Tierarten. Die Form von Obst und Gemüse muss sich nun sich der Form der Transportbehälter anpassen, das Leben von Vieh ist nur bestimmt durch den Nutzen für den Menschen, der aus ihm gezogen wird – Milch oder Fleisch? Leder?
Von der Erfahrung mit Pflanzen und Tieren, mit der Unbill des Wetters und des Bodens weg verschob sich langsam die Expertise in immer kleinere Kreise der Wissenschaft. Was einst am Feld in mühevoller, jahre- und jahrzehntelange Arbeit dann vielleicht doch nicht glückte, wird heute im Labor durch Computerprogramme berechnet.
Das Zauberwort scheint CRISPR zu sein – damit sind Dinge möglich, die bisher ins Reich der Science Fiction gehörten, und ins Reich des Horrors und der Dystopie.
HUMAN NATURE ist eine Dokumentation über ein Thema auf höchstem wissenschaftlichen Niveau, das uns aber alle im Innersten angeht – denn es geht tatsächlich um die Unantastbarkeit der menschlichen Natur.
Eindringlich und sehr gut verständlich erklärt die Dokumentation mithilfe von Visualisierungen und Experten – Interviews die biochemischen Abläufe hinter dem Geheimnis des Lebens.
Mit CRISPR ist das Geheimnis gelüftet und den Möglichkeiten der Veränderung sind keine Grenzen gesetzt. Die kühnsten Träume von Heilung von seit Menschengedenken unheilbaren Krankheiten ist in unmittelbare Nähe gerückt. Schweine können „menschliche” Organe für Organspenden „produzieren”. Mit CRISPR könnten Sichelzellenanämie, Krebs, Autoimmunerkrankungen uvm. der Vergangenheit angehören. Aber mit CRISPR könnte es auch vorbei sein mit der wunderbaren Vielfalt (nicht nur) menschlichen Lebens, mit der fantastischen Anpassungsfähigkeit des Menschen, mit Fantasie und Kreativität, mit der der Mensch sein oft schweres Leben meistert. (th)
HUMAN NATURE erzählt die Geschichte des Genom-Engineerings mit CRISPR in einem fesselnden Mix aus Wissenschaft und Herz. Er erlaubt seinem Publikum einen Platz in der ersten Reihe bei einer technologischen Revolution, die unseren Planeten und sogar die Menschheit selbst neugestalten könnte. Im Aufbruch zu einer globalen Konversation über eine unsichere Zukunft ist dieser Film unentbehrlich.
(Jennifer Doudna in: mindjazz-pictures.de)

USA/AUS/Spanien/Türkei 2019; Regie: Adam Bolt; Buch: Adam Bolt & Regina Sobel; Kamera: Derek Reich; Musik: Keegan DeWitt; Visual Effects: Ben Kiviat u.a.; Mitwirkende: Jill Banfield, Rodolphe Barrangou, Aliza Ben-Baruch, Ian Jepson, Ceren Kabukcu, Yinan Kan u.a.; (DCP; 1:2,35; Farbe; 107min; mehrsprachige ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat