filmstill
Fr
10
Sa
11
So
12
Mo
13
Di
14
Mi
15
Do
16

Keine Spielzeit in dieser Woche


THE KING

R: David Michôd

Timothée Chalamet spielt Hal, Prince of Wales, der nach dem Tod seines despotischen Vaters Henry IV zu König Henry V gekrönt werden soll. Dabei will Hal gar kein König sein, der Playboy-Prinz treibt sich lieber mit seinem maßlosen Kumpel Falstaff, einem abgewrackten Ritter, der unter Richard II gedient hat, in den Pubs von Eastcheap herum. So ganz abwenden kann er sich von seiner Familie aber nicht, auch wenn diese lieber den Mantel des Schweigens über das schwarze Schaf der Familie legt. Als dann sein Vater Henry IV stirbt und weil der jüngere Bruder Hals schon in einem der sinnlosen Krie­ge seines Vaters verheizt wurde, muss er ihn doch antreten, den Weg, den er nie wollte. Hal findet sich wieder an einem Hof voller Spei­chel­lecker und Vipern, die ihn für unwürdig halten. Einzig sein Berater William Gascoigne scheint auf seiner Seite. Doch wem kann man schon wirklich trauen? (nach: kino-zeit.de)
THE KING basiert auf William Shakespeare’s Werk „Henry V” und ist eine moderne Adaption des Stoffes. Beeindruckend der Cast um Hauptdarsteller Timothée Chalamet (LADY BIRD / DUNE, 2020) als Henry V: Joel Edgerton (THE GREAT GATSBY, 2013), Robert Pattinson (THE BATMAN), Ben Mendelsohn (READY PLAYER ONE), Sean Harris (MISSION: IMPOSSIBLE ROGUE NATION), Lily-Rose Depp, Tom Glynn-Carney, Thomasin McKenzie (LEAVE NO TRACE) und Dean-Charles Chapman (GAME OF THRONES).

GB/Ungarn/Australien 2019; Regie: David Michôd; Buch: Joel Edgerton & David Michôd; Kamera: Adam Arkapaw; Musik: Nicholas Britell; DarstellerInnen: Robert Pattinson (The Dauphin of France), Timothée Chalamet (King Henry V of England „Hal“), Tara Fitzgerald (Hooper), Ben Mendelsohn (Henry IV), Joel Edgerton (Sir John Falstaff) u.a.; (DCP; 1:2,39; Farbe; 133min; englisch-französische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat