filmstill
Fr
22
Sa
23
So
24
Mo
25
Di
26
Mi
27
Do
28

Keine Spielzeit in dieser Woche


L’ORA LEGALE

AB HEUTE SIND WIR EHRLICH

R: Salvo Ficarra & Valentino Picone

In der sizilianischen Kleinstadt Pietrammare, in der die Brüder Valentino und Salvo ein Straßencafé betreiben, herrscht Wahlkampf. Während Salvo den amtierenden Bürgermeister Gaetano Patanè unterstützt, weil er sich von ihm die Genehmigung für den Umbau des Cafés erhofft, wirbt Valentino für seinen Schwager, den grundehrlichen Lehrer Pierpaolo Natoli. Trotz eines Finanzskandals fürchtet der korrupte Amtsinhaber nicht um seine Wiederwahl, doch die Bürger sind der Misswirtschaft samt Müllbergen und Verkehrschaos überdrüssig. Als Natoli unerwartet gewinnt, scheint ein Wandel möglich. Doch Sauberkeit, Recht und Ordnung haben ihren Preis – und bald formiert sich Widerstand gegen den neuen Bürgermeister.
Dem Komikerduo Ficarra & Picone (Salvo Picarra und Valentino Picone) gelingt es immer wieder, mit ihren Filmen einen wunden Punkt zu treffen, im Fall von AB HEUTE SIND WIR EHRLICH die grassierende Korruption in Süditalien. (nach: spielfilm.de; kino.de)
„Die Komödie des italienischen Komikerduos Ficarra & Picone macht keine Gefangenen. Sie erzählt schnell, gut gelaunt, bissig und durchaus klamottig. Die Witze sprudeln, eine Pointe jagt die nächste und so unbekümmert arrangiert, als hätten Ficarra & Picone eine unbegrenzte Anzahl von Gags im Ärmel.” (Toni Ohms; indiekino.de)
„AB HEUTE SIND WIR EHRLICH ist eine ebenso kurzweilige wie leichtfüßige Komödie über korrupte Politiker und kaputte Systeme, vor allem aber über träge Wähler, die zwar ständig etwas Neues fordern, im Grunde aber wollen, dass alles beim Alten bleibt.”
(Falk Straub; spielfilm.de)

Italien 2017; Regie: Salvo Ficarra & Valentino Picone; Buch: Salvo Ficarra, Valentino Picone, Edoardo De Angelis, Nicola Guaglianone, Fabrizio Testini; Kamera: Ferran Paredes; Musik: Carlo Crivelli; DarstellerInnen: Salvo Picarra (Salvo), Valentino Picone (Valentino), Vincenzo Amato (Pierpaolo Natoli), Tony Sperandeo (Gaetano Patanè) u.a.; (DCP; 1:2,35; Farbe; 93min; italienische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat