filmstill
Fr
11
Sa
12
So
13
Mo
14
Di
15
Mi
16
Do
17

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
18
Sa
19
So
20
Mo
21
Di
22
Mi
23
Do
24

Keine Spielzeit in dieser Woche


LES GARÇONS SAUVAGES

THE WILD BOYS

R: Bertrand Mandico

Anfang des 20. Jahrhunderts: Fünf Jungs aus gutem Hause begehen ein scheußliches Verbrechen. Also werden sie von ihren Eltern einem alten Kapitän anvertraut, der ihnen auf seinem Kahn mit harter Hand wieder Zucht und Ordnung beibringen soll. (nach: filmgarten.at)
„THE WILD BOYS ist beunruhigend, hypnotisch, verwirrend, ungezähmt und packend zugleich, ein wildes Kino. Sein Regisseur ist der französische Experimentalfilmemacher Bertrand Mandico, der bislang, immerhin zwanzig Jahre lang nur Kurzfilme realisiert hat, und dessen spätes Langfilmdebüt von den ‚Cahiers du Cinéma’ als einer der besten Filme des letzten Jahres gefeiert wurde. THE WILD BOYS lässt den Abenteuerfilm mit dem Erotikfilm, den Film noir mit dem Fantasy verschmelzen, ist überbordend und absolut frei in seinen ästhetischen Mitteln. (…) ein physisch ausagiertes, sinnliches Kino, fabulös wie eine alte Geschichte, poetisch und auf eine gewisse Weise auch verzweifelt. Verzweifelt schön.” (Dunja Bialas, artechock.de)
„Wie eine Gemme aus dem unendlichen All, zur Erde geschossen von einer schöneren, besseren Welt, funkelt Bertrand Mandicos elementar gefährliche Fantasie vor einem: (…) Spuren von Jean Genet, Kenneth Anger und Guy Maddin tanzen durch diesen profund unwirklichen, irre flirrenden Film, in dem alles, auch die Geschlechter, im unentwegten Fluss sind. Das ganze Leben eine einzige Ekstase, das ganze Sein eine Transformation.” (Markus Keuschnigg)

Frankreich 2017; Regie & Buch: Bertrand Mandico; Kamera: Pascale Granel; Musik: Pierre Desprats & Hekla Magnúsdóttir; DarstellerInnen: Pauline Lorillard (Romuald), Vimala Pons (Jean-Louis), Diane Rouxel (Hubert), Anaël Snoek (Tanguy), Mathilde Warnier (Sloane), Sam Louwyck (Kapitän) u.a.; (DCP – gedreht auf Super 16mm; 1:1,66; Schwarzweiß & Farbe; 110min; französisch-englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat