filmstill
Fr
31
Sa
01
So
02
Mo
03
Di
04
Mi
05
Do
06

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
07
Sa
08
So
09
Mo
10
Di
11
Mi
12
Do
13

Keine Spielzeit in dieser Woche


THE GOLDFINCH

DER DISTELFINK

R: John Crowley

Der junge Theodore Decker besucht mit seiner Mutter eine Ausstellung niederländischer Meister in Manhattans Metropolitan Museum of Art, als Terroristen in dem Kunstmuseum eine Bombe zünden. Theos Mutter überlebt den Anschlag nicht, er selbst entkommt den Trümmern jedoch und nimmt ein Gemälde mit: den Distelfink. Um nicht auf der Straße zu landen, findet Theo Unterschlupf bei der wohlhabenden Familie seines Schulfreundes Andy Barbour. Doch dann kommt plötzlich sein Vater Larry Decker, der die Familie vor einiger Zeit sitzengelassen hatte, zurück in das Leben seines Sohnes und nimmt Theo mit nach Las Vegas. Hier findet der einsame Jugendliche in Boris zwar einen neuen Freund, dennoch rutscht er nach und nach in eine Welt der Kriminalität ab.
Für seinen neuen Kinofilm nahm sich Regisseur John Crowley (BROOKLYN – EINE LIEBE ZWISCHEN ZWEI WELTEN) den gleichnamigen Bestsellerroman von Donna Tartt aus dem Jahr 2013 vor. Inspiriert wurde die Autorin durch einen tatsächlichen Vandalenakt, bei dem die Taliban gezielt mehrere Buddha-Statuen zerstört hatten. 2014 wurde der Roman mit dem Pulitzer-Preis im Bereich Belletristik ausgezeichnet. (nach: moviepilot.de; kino.de)

USA 2019; Regie: John Crowley; Buch: Peter Straughan, basierend auf dem Roman von Donna Tartt; DarstellerInnen: Ansel Elgort (Theodore Decker), Nicole Kidman (Mrs. Barbour), Sarah Paulson (Xandra), Aneurin Barnard (Boris), Finn Wolfhard (Boris in jungen Jahren), Ashleigh Cummings (Pippa) u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 149min; englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat