filmstill
Fr
06
Sa
07
So
08
Mo
09
Di
10
Mi
11
Do
12

Keine Spielzeit in dieser Woche


PETER LINDBERGH – WOMEN’S STORIES

R: Jean-Michel Vecchiet

Wie wird man zum Künstler? Mit dieser Frage tritt Regisseur Jean Michel Vecchiet dem Fotografen Peter Lindbergh gegenüber. Lindbergh – jener Mann, dem die Frauen vertrauen, einer der berühmtesten und vielleicht der am meisten geliebte Modefotograf – ist jedoch keiner, der darauf einfach antwortet. Nach dem Warum und Wie seiner fotografischen Arbeit gefragt, fordert er sein Gegenüber auf, das alles nicht allzu ernst zu nehmen. So bleiben eben die Bilder selbst und ihre Entstehung, um dem Künstler auf die Spur zu kommen. Seine Fotografien müssen nicht zum Sprechen gebracht werden, sie erzählen immer Geschichten, vor allem Geschichten von Frauen. Starke, schöne Persönlichkeiten jeden Alters tragen sein fotografisches Werk. Und sie haben es auch abseits der Kamera ermöglicht: von der früh verstorbenen Mutter über die Schwester und zwei Ehefrauen bis zu seinen Redakteurinnen. Aus seinen Bildern spricht letztendlich nicht nur die Schönheit, sondern vielmehr das Leben.
Jean-Michel Vecchiet hat bereits Dokumentarfilme etwa über Warhol und Basquiat realisiert. Für PETER LINDBERGH – WOMEN’S STORIES arbeitete er nicht chronologisch, sondern assoziativ, in Zeitsprüngen. Er dreht förmlich um seinen Protagonisten herum. Und zeigt, wie klar und kompromisslos Lindberghs Vision ist: Schwarz-Weiß liebt er mehr als die Farbe, wegen der fast zärtlichen Grautöne dazwischen, wegen der elementaren Wucht, die Betrachterinnen und Betrachter unweigerlich an einen Ozean denken lässt.
Peter Lindbergh: „Es sollte in der Verantwortung der Fotografen liegen, Frauen und schließlich alle vom Schrecken der Jugend und der Perfektion zu befreien.“ (nach: berlinale.de; zeit.de)

Bild oben (von links nach rechts): Naomi Campbell, Linda Evangelista, Tatjana Patitz, Christy Turlington und Cindy Crawford, New York, USA 1989. ©Peter Lindbergh

Deutschland 2019; Regie, Buch & Kamera: Jean-Michel Vecchiet; Schnitt: Krystel Abou Karam; Mitwirkende: Peter Lindbergh, Astrid Lindbergh, Naomi Campbell u.a.; (DCP; Farbe; 113min; französisch-englisch-deutsche ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat