filmstill
Fr
11
Sa
12
So
13
Mo
14
Di
15
Mi
16
Do
17

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
18
Sa
19
So
20
Mo
21
Di
22
Mi
23
Do
24

Keine Spielzeit in dieser Woche


REAR WINDOW

DAS FENSTER ZUM HOF

R: Alfred Hitchcock

James Stewart als wilder Hund im Krankenstand und Grace Kelly als schicke und ehrgeizige Journalistin einer Frauenzeitschrift klären ein Verbrechen im Nachbarhaus auf, mit Hilfe von Thelma Ritter als mobile Krankenschwester. Perfekt gemacht, perfekt getimt, perfekt spannend mit witzigen Untertönen – einfach Hitchcock. (th)
„Das Fenster zum Hof”: Hitchcocks Suspense-Meisterwerk über die unersättliche Gier der Augen, das Vergnügen und die Last des Voyeurismus: ein fesselnder, dramaturgisch ausgefeilter Film ohne Schockeffekte und einer der stilistisch klarsten und originellsten Filme Hitchcocks, der den Zuschauer in die gleiche Situation versetzt wie seinen von James Stewart in einer seiner besten Rollen verkörperten Protagonisten. (aus: kino.de)

USA 1954; Regie: Alfred Hitchcock; Buch: John Michael Hayes, nach einer Kurzgeschichte von Cornell Woolrich; Kamera: Robert Burks; Musik: Franz Waxman; DarstellerInnen: James Stewart (L.B. ‚Jeff’ Jefferies), Grace Kelly (Lisa Carol Fremont), Wendell Corey (Det. Lt. Thomas J. Doyle), Thelma Ritter (Stella), Raymond Burr (Lars Thorwald), Judith Evelyn (Miss Lonelyhearts) u.a.; (DCP; 1:1,66; Farbe; Mono; 112min; englische ORGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat