filmstill
Fr
06
Sa
07
So
08
Mo
09
Di
10
Mi
11
Do
12

Keine Spielzeit in dieser Woche


MON BÉBÉ

AUSGEFLOGEN

R: Lisa Azuelos

Die Pariserin Héloïse hat drei Kinder, die sie nach der Scheidung von ihrem Mann allein großgezogen hat. Zwei von ihnen sind mittlerweile erwachsen und stehen zumindest halbwegs auf eigenen Füßen. Worüber die patente Betreiberin eines kleinen Bistros durchaus erleichtert ist. Nun nähert sich ihre jüngste Tochter Jade dem Schulabschluss und plant danach ausgerechnet im fernen Kanada zu studieren. Plötzlich realisiert Héloïse, dass sie bald zum ersten Mal seit vielen Jahren mit sich allein sein wird und damit den Sinn in ihrem Leben zu verlieren droht. Sie versucht zunächst, die immer näher rückende Abreise und sogar Jades Abitur zu sabotieren. Die immer neurotischer werdende Mutter beginnt die letzten gemeinsamen Wochen minutiös zu planen und mit ihrem Handy jeden auch noch so alltäglichen Moment zu filmen. Dass „ihre Kleine“ damit überhaupt nicht einverstanden ist und lieber mit ihrem Freund allein sein möchte, nimmt Héloïse nur am Rande wahr. Lisa Azuelos stellt wieder einmal ihre außergewöhnliche Gabe unter Beweis, eigene Erfahrungen in universell nachempfindbare Geschichten zu verpacken, die ebenso anrührend wie witzig sind. (nach: filmstarts.de)

Frankreich/Belgien 2019; Regie: Lisa Azuelos; Buch: Thaïs Alessandrin, Lisa Azuelos, Thierry Teston; Kamera: Antoine Sanier; Musik: Yael Naim; Schnitt: Baptiste Druot; DarstellerInnen: Sandrine Kimberlain (Héloïse), Thaïs Alessandrin (Jade), Victor Belmondo (Théo), Mickaël Lumière (Luis), Camille Claris (Lola), Kyan Khojandi (Paul), Arnaud Valois (Mehdi), Patrick Chesnais (Jules) u.a.; (DCP; 1:2,35; Farbe; 87min; französische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat