filmstill
Fr
12
Sa
13
So
14
Mo
15
Di
16
Mi
17
Do
18

18.00

Leo 2

18.20

Leo 2

18.20

Leo 2

18.20

Leo 2

16.50

Leo 2

18.20

Leo 2

18.20

Leo 2

Fr
19
Sa
20
So
21
Mo
22
Di
23
Mi
24
Do
25

17.00

Cine

15.30

Leo 1

17.00

Cine

15.30

Leo 1

15.30

Leo 1

15.30

Leo 1

15.30

Leo 1

LA VILLA

DAS HAUS AM MEER

R: Robert Guédiguian

   OmU

Die Geschwister Angèle, Joseph und Armand kommen im Haus der Familie zusammen, um bei ihrem Vater Maurice zu sein. Lange sind sie nicht mehr hier gewesen. Angèle hat in Paris Karriere als Schau­spielerin gemacht, Joseph als Dozent und Gewerkschafter; nur Ar­mand ist in dem kleinen Ort in der Nähe von Marseille geblieben, um das Familienrestaurant weiterzuführen. Viel hat sich geändert seit ihrer Kindheit, manches ist auch gleich geblieben. Erinnerungen kommen hoch, von glücklichen wie traurigen Tagen. Und alles ändert sich, als sie drei in einer Felshöhle versteckte Flüchtlingskinder finden, die von einem gekenterten Boot stammen und wohl ihre Eltern verloren haben.
(nach: filmstarts.de; film-rezensionen.de; programmkino.de)
„Es gelingt Guédiguian und seinem Team (…), erneut einen sehr genauen und interessierten Blick auf die Lebensumstände der gezeigten Figuren zu werfen und dabei politische Diskurse einzuflechten, ohne den Film zu einer formelhaften Milieustudie werden zu lassen.” (Andreas Köhnemann, kino-zeit.de)
„Ein präzise beobachtetes und gekonnt gefilmtes, gut gespieltes Dra­ma über familiäre Konflikte und den Wandel der Zeit.” (spielfilm.de)

Frankreich 2017; Regie: Robert Guédiguian; Buch: Robert Guédiguian & Serge Valletti; Kamera: Pierre Milon; DarstellerInnen: Fred Ulysse (Maurice), Ariane Ascaride (Angèle), Jean-Pierre Darroussin (Joseph), Gérard Meylan (Armand), Anaïs Demoustier (Bérangère), Robinson Stévenin (Benjamin) u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 107min; französische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat