filmstill
Fr
14
Sa
15
So
16
Mo
17
Di
18
Mi
19
Do
20

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
21
Sa
22
So
23
Mo
24
Di
25
Mi
26
Do
27

Keine Spielzeit in dieser Woche


ZINGERLE

VORFILM: ZINGERLE – DER MÖRDER AM BERG

R: Eric Marcus Weglehner



ZINGERLE
Regie: Eric Marcus Weglehner
Guido Zingerle ist auf der Flucht. Wochen­lang versteckt sich der mehrfache Mörder und Ver­ge­waltiger in den Bergen, bis er schließlich anfang 1950 auf einer Almhütte in der Nähe von Mühl­bach (Rio di Pusteria) gestellt wird. „Das Ungeheuer von Tirol” hielt die Bevöl­ke­rung in Nord- und Südtirol lange Zeit in Atem und man erinnert sich noch heute aus der Kindheit: „Sei brav, suscht hoult die dor Zingerle.” Zingerle selbst bezeichnete sich vor Ge­richt als willenloses, „krankes” Opfer seines Sexualtriebes. „Das Gift”, so beschrieb Zingerle seinen Trieb, sei ihm in Kindheitstagen ein­gepflanzt worden. Er war von seiner Mutter weggegeben und von seinen Pflegeeltern mit Schlägen groß­gezogen worden. (nach: barfuss.it; tt.com; kleinezeitung.at; dervinschger.it)
- Originalschauplätze: Patscherkofel (Innsbruck); Kamelisenalm (Innervillgraten); Gerichtssaal in Ried (Oberösterreich)
Festivalbeitrag: MANIFF 2019 (Manchester Film Festival)
Österreich 2018; Regie & Buch: Eric Marcus Weglehner, nach dem Buch von Heinrich Schwazer „Der Zingerle: Geschichte eines Frauenmörders” und Artur Oberhofers „Die großen Kriminalfälle: Der Frauenmörder Zingerle”; Kamera: Franco Avi; Musik: Christoph Stock; DarstellerInnen: Roland Silbernagl (Gui­do Zingerle), Julia-Rosa Peer (Ida Hofer), Isabella Jeschke (Helen Munro), Ri­car­do Angelini (Commandante Eugenio Olivotto), Monica Anna Cammer­lan­der (Maria Zingerle), Andreas Hartner (Carabiniere), Eva Kuen (Opfer), Pe­­ter Mitterrutzner (Richter) u.a.; (DCP; 1:2,39; Farbe; 40min; deutsch-italie­nische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


Vorfilm: ZINGERLE – DER MÖRDER AM BERG
Regie: MoziBrews
Ein Stück jüngerer Stadtgeschichte liefert die Innsbrucker Kurzfilm-Fingerübung zum gleichen kriminalhistorischen Sujet.
A 2001; (13min; OmenglU).

  
Filmplakat