filmstill
Fr
16
Sa
17
So
18
Mo
19
Di
20
Mi
21
Do
22

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
23
Sa
24
So
25
Mo
26
Di
27
Mi
28
Do
29

Keine Spielzeit in dieser Woche


DOUBLES VIES

ZWISCHEN DEN ZEILEN

R: Olivier Assayas

In ZWISCHEN DEN ZEILEN widmet sich Regisseur Olivier Assayas humorvoll dem Pariser Litera­turbetrieb.
Manchmal fällt es nicht schwer, zwischen den Zeilen zu lesen: Léo­nard schreibt Romane, in denen er vergangene Liebschaften verarbeitet und die realen Bezüge mehr schlecht als recht verschleiert. Alain publiziert seine Bücher normalerweise, ist aber vom letzten Manuskript wenig überzeugt und auch mehr mit der Digitalisierung seines Verlags – oder vielmehr der attraktiven jungen Mitarbeiterin, die hierfür zuständig ist – beschäftigt. Seine Frau Selena, eine bekannte Schau­spie­lerin, ist anderer Meinung, vielleicht aber auch, weil sie selbst in die Angelegenheit verstrickt ist. Und so parlieren alle über Dichtung und Wahrheit, Fake News, die Digitalisierung und den Untergang des gedruckten Buches. (aus: screenings.agkino.de)

Frankreich 2018; Regie & Buch: Olivier Assayas; Kamera: Yorick Le Saux; Dar­stel­lerInnen: Guillaume Canet (Alain Danielson), Juliette Binoche (Selena), Vin­cent Macaigne (Léonard Spiegel), Christa Théret (Laure d’Angerville), No­ra Hamzawi (Valérie), Pascal Greggory (Marc-Antoine Rouvel) u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 107min; französische ORI­GINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat