filmstill
Fr
19
Sa
20
So
21
Mo
22
Di
23
Mi
24
Do
25
----

11.00

Leo 1

Matinée

--------
Fr
26
Sa
27
So
28
Mo
29
Di
30
Mi
01
Do
02

18.35

Leo 2

Filmstart

16.30

Leo 1

20.30

Leo 1

16.30

Leo 1

20.30

Leo 1

20.30

Leo 1

20.30

Leo 1

16.40

Leo 1

20.30

Leo 1

18.35

Leo 2

Fr 26.04. um 18.35 Uhr im Leokino 2

Filmstart

TEA WITH THE DAMES

NOTHING LIKE A DAME

R: Roger Michell

   OmU

„Die vier Schauspielerinnen Eileen Atkins, Judi Dench, Joan Plowright und Maggie Smith verbindet eine mehr als 50-jährige Freundschaft, sie sind allesamt in den Adelsstand der ‚Dame’ gehoben worden, dem weiblichen Pendant zur Ritterwürde, und gehören ganz nebenbei auch zu den berühmtesten Darstellerinnen Großbritanniens. Ab und zu treffen sie sich in einem Cottage und sprechen gemeinsam über ihre Erfahrungen vor der Kamera und ihre Anfänge auf der Thea­terbühne. Doch diesmal ist alles anders: Ein Kamerateam begleitet die Teestunde der vier Damen, und das scheint die Schauspie­ler­in­nen über­haupt nicht zu stören. So erzählen Atkins, Dench, Plowright und Smith zu Beginn von den Anfängen ihrer Karriere, dem immer noch bestehenden Lampenfieber, egal ob auf der Theater­bühne oder bei Dreharbeiten für Kinofilme, und ihre Probleme mit dem Äl­ter­wer­den. Am Ende stellen die Dames noch einmal klar: Mit diesem Film ziehen sie bestimmt keinen Schlussstrich unter ihre Karrieren. Sie werden unermüdlich bis zum Ende arbeiten.”
(filmstarts.de)
Der anspielungsreiche Originaltitel NOTHING LIKE A DAME passt zum mokanten Witz und der selbstironischen Schlagfertigkeit Denchs und ihrer langjährigen Freundinnen. Regisseur Roger Michell stellt in dieser filmischen Hommage Zwischenfragen und unterbricht die sehr britischen Plauderein der Dames mit raren Archivaufnahmen, Fotos und Ausschnitten aus Bühnen- und Filmproduktionen. Letzte spielen in dem ebenso imposanten wie facettenreichen Schaffenskatalog eine untergeordnete Rolle, genau wie männliche Partner. In dem unsentimentalen Gruppenporträt geht es um die Frauen und ihr Werk, nicht um Affären und Skandale. Die Vertrautheit mit dem Publikum bleibt eine charmante Lüge jener gefälligen Art, der Atkins jede Perfor­man­ce zuordnet. Der eigene Tod, Verlust von Freund*innen und Weg­ge­fährt*innen, Belästigung, Diskriminierung und Krankheit sind für sie kein Thema. Jedenfalls keines, das öffentlich diskutiert wird.
(aus: film-rezensionen.de; filmstarts.de)

Großbritannien 2018; Regie: Roger Michell; Kamera: Eben Bolter; Mitwir­kende: Eileen Atkins, Judi Dench, Joan Plowright, Maggie Smith u.a.; (DCP; 16:9; Farbe; 84min; englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UN­TERTITELN).


  

Filmplakat/Bild zu TEA WITH THE DAMES, Regie: Roger Michell

Fr 26.04. um 18.35 Uhr

Leokino 2

Filmstart

TEA WITH THE DAMES

NOTHING LIKE A DAME

R: Roger Michell