filmstill
Fr
12
Sa
13
So
14
Mo
15
Di
16
Mi
17
Do
18

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
19
Sa
20
So
21
Mo
22
Di
23
Mi
24
Do
25

Keine Spielzeit in dieser Woche


VICE

VICE – DER ZWEITE MANN

R: Adam McKay

Von den Anfängen als Uni-Abbrecher über die Lehre unter Richard Ni­xon bis zum Höhepunkt der Macht als Vizepräsident der Vereinigten Staaten, das satirische Filmbiographie VICE – DER ZWEITE MANN fasst mehrere Jahrzehnte US-amerikanischer Geschichte zusammen. Im Mittelpunkt steht dabei der unaufhaltsame Aufstieg eines Mannes: Dick Cheney, ein Machiavelli der Moderne.
Als Cheney Anfang der 1960er-Jahre die Uni nach nur wenigen Se­me­stern abbricht, stellt ihm seine High-School-Freundin Lynne Vin­cent ein Ultimatum: Reiß dich zusammen oder du bist mich los! Che­ney nimmt die Warnung ernst, es ist der Beginn einer unglaublichen politischen Karriere. Gekrönt wird sie, als George Bush Junior nach ei­nem erfahrenen zweiten Mann sucht. Denn nun erkennt Cheney sei­ne Chance: Unter Bush gelingt es ihm, immer mehr Macht an sich zu reißen und das Amt von einem vorranging repräsentativen zu einem der wichtigsten Posten im Land umzuwandeln. Der politische Hard­liner führt die USA in ihr bisher dunkelstes Kapitel, schreckt vor Krieg, Folter und Intrigen nicht zurück. Im Hintergrund steht dabei immer noch seine Ehefrau Lynne.
Adam McKay macht aus VICE – das im Englischen nicht nur „Vize”, sondern auch „Laster” und „Untugend” bedeutet – eine satirische Ab­rechnung mit der Politik und ihren Protagonisten. Mittendrin und die Fäden dieses beinahe Shakespeare’schen Dramas ziehend: Che­neys Ehefrau Lynne.
Doch so deprimierend und demaskierend der Blick auf den Büro­kraten und Washington-Insider sowie seine Seilschaften auch ausfällt: VICE unterhält gerade durch die außerordentliche Maske – die etwa aus Batman Christian Bale einen lebensechten Dick Cheney macht – sowie durch die schauspielerischen Leistungen des Oscar®-erprobten Ensembles. (nach: kino.de; filmstarts.de)

USA 2018; Regie & Buch: Adam McKay; Kamera: Greig Fraser; Musik: Ni­cho­las Britell; DarstellerInnen: Christian Bale (Dick Cheney), Sam Rockwell (Geor­ge W. Bush), Amy Adams (Lynne Cheney), Steve Carell (Donald Rums­feld), Eddie Marsan (Paul Wolfowitz), LisaGay Hamilton (Condoleezza Rice) u.a.; (DCP; 1:2,39; Farbe; 132min; englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUT­SCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat