filmstill
Fr
12
Sa
13
So
14
Mo
15
Di
16
Mi
17
Do
18

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
19
Sa
20
So
21
Mo
22
Di
23
Mi
24
Do
25

Keine Spielzeit in dieser Woche


THE MULE

R: Clint Eastwood

Als Namenloser trat er dem klassischen US-Western für eine Handvoll Dollar in den Allerwertesten, heute ist Clint Eastwood längst eine lebende Legende. Spätestens seit seinem oscar®prämierten Spätwestern ERBARMUNGSLOS hat er sich als sensibler Filmemacher in Hollywood etabliert. Vor der Kamera hat sich der 88-Jährige allerdings rar gemacht. Das hat sich nun geändert.
THE MULE basiert auf der Lebensgeschichte von Leo Sharp, der als ältester Drogenschmuggler in die US-Geschichte eingegangen ist. Be­vor er 2016 im Alter von 92 Jahren starb, schmuggelte er in seinen letzten Lebensjahren Unmengen an Kokain für den berüchtigten Sina­­loa-Clan.
Earl Stone (Clint Eastwood) ist ein Veteran des Zweiten Weltkriegs und nach seiner militärischen Karriere zu einem anerkannten Garten­bauexperten aufgestiegen. Doch er ist hoch verschuldet, was den über 80 Jahren alten Earl dazu verleitet, für ein mexikanisches Kartell Kokain über die Grenze zu schmuggeln. Weil er als betagter Mann für die Grenzpolizisten harmlos zu sein scheint, leistet Earl als Schmuggler sehr gute Arbeit, sogar so gut, dass seine zu transportierende Fracht immer wertvoller wird. (nach: filmstarts.de; kino.de)

USA 2018; Regie: Clint Eastwood; Buch: Sam Dolnick, nach dem Artikel von Nick Schenk „The Sinaloa Cartel’s 90-Year Old Drug Mule”, erschienen im New York Times Magazine; Kamera: Yves Bélanger; Musik: Arturo Sandoval; Dar­stellerInnen: Bradley Cooper (Colin Bates), Clint Eastwood (Earl Stone), Manny Montana (Axl). Taissa Farmiga (Ginny), Alison Eastwood (Iris), Micha­el Peña (DEA Agent), Devon Ogden (Schöne Frau), Andy Garcia (Laton), Lau­rence Fishburne (DEA Special Agent) u.a.; (DCP; 1:2,39; Farbe; 116min; englisch-spanische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat