filmstill
Fr
21
Sa
22
So
23
Mo
24
Di
25
Mi
26
Do
27

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
28
Sa
29
So
30
Mo
01
Di
02
Mi
03
Do
04

Keine Spielzeit in dieser Woche


Eröffnung PolitFilmFestival
14.-16. Jänner 2019

Nach dreijähriger Pause meldet sich das PolitFilmFestival zurück. Drei Festivaltage widmen sich dem Schwerpunkt FAKE POLITICS mit drei gesellschafts-politisch relevanten Filmen: Es geht um den politischen Rechtsruck, Wahlkämpfe, Migration und die #MeToo Bewegung. Im Anschluss an die Filme finden hochkarätig besetzte Diskussionen statt. Die Zuseher_innen haben die Möglichkeit, ihre Positionen mit den Expert_innen aus den Bereichen Journalismus, Kultur, Wissenschaft, Film und Wirtschaft zu besprechen. Der Blick wird geschärft und neue Denkanstöße werden gegeben, auch um dem Gefühl von Machtlosigkeit entgegenzuwirken. Es gilt, hinter die Sprache zu blicken und Begriffen wie „Lügenpresse“ und „Fake-News“ auf den Grund zu gehen.

Mo 14.1. 19.30 Uhr Leokino 1: Eröffnungrede Benedikt Sauer (Journalist und Autor)
anschließend:
MONTAGS IN DRESDEN
in Anwesenheit der Regisseurin Sabine Michel / OmenglU
Im Anschluss findet eine hochkarätig besetzte Diskussion statt mit: Sabine Michel(Regisseurin), Felix Brenneckenstein (ehemaliger Neonazi und heute beim Verein Exit-Deutschland), Reinhold Gärtner (Politikwissenschaftler). Die Moderation übernimmt Thomas Pupp (Ex-Politiker, Kommunikationsberater und Festivalgründer)

Di 15.1. 19.30 Uhr Leokino 1:
WEINER
R: Josh Kriegman & Elyse Steinberg / OmU
Im Anschluss Diskussion mit Lothar Lockl (Politikberater und Wahlkampfleiter von Alexander Van der Bellen für die Bundespräsidentenwahl), Marcello Jenny (Politikwissenschaft Universität Innsbruck), Andre Wolf (Pressesprecher Verein Mimikama); Moderation: Roberta Hofer (Amerikastudien Universität Innsbruck).


Mi 16.1. 19.30 Uhr Leokino 1:
SLUT OR NUT: THE DIARY OF A RAPE TRIAL
R: Kelly Showker / OmU
Im Anschluss Diskussion mit Nicola Werdenigg (ehemalige Ski Rennläuferin, Journalistin, Aktivistin), Gabi Plattner (Leiterin Frauenhaus Tirol), Beate Hausbichler (Journalistin Der Standard), Mandi Gray (Aktivistin, Hauptdarstellerin und Produzentin von Slut or Nut), Katharina Hölbing (Verein Frauen gegen Vergewaltigung); Moderation: Margret Aull (Psychotherapeutin und Supervisorin).


Kartenvorverkauf und Reservierung:
LEOKINO, Anichstraße 36, Innsbruck,
Tel. 0512 560470 und an der Abendkasse.
Reservierte Karten müssen bis 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung abgeholt werden.


Eine Veranstaltung von Sous les Pavés, Verein für Film, Politik und Ideen.
info: www.politfilmfestival.at



  
Filmplakat