filmstill
Fr
16
Sa
17
So
18
Mo
19
Di
20
Mi
21
Do
22

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
23
Sa
24
So
25
Mo
26
Di
27
Mi
28
Do
29

Keine Spielzeit in dieser Woche


MONSIEUR & MADAME ADELMAN

DIE POESIE DER LIEBE

R: Nicolas Bedos

Sarah und Victor lernen sich Anfang der Siebzigerjahre in einem Pa­ri­ser Nachtclub kennen. Für Sarah ist es Liebe auf den ersten Blick, doch bald trennen sich ihre Wege wieder und nichts deutet darauf hin, dass sie am Ende beinahe ein halbes Jahrhundert zusammen durchs Leben gehen werden. Victor steigt in dieser Zeit zum gefeierten Schriftsteller auf, während Sarah in seinem Schatten ein scheinbar unspektakuläres Leben führt. Als Victor stirbt, versucht ein Journalist mithilfe der Witwe dessen Leben zu rekonstruieren. Alles, was es über Victor zu wissen gibt, stehe in seinen Romanen, meint Sarah, doch dann erzählt sie doch von den Höhen und Tiefen, den Leidenschaften und Geheimnissen einer turbulenten Beziehung. (nach: spielfilm.de)
„Nicolas Bedos und Doria Tillier ist hier ein ganz besonderer Film geglückt, den selbst Zuschauer im Auge behalten sollten, die sonst kei­ne Romanzen anschauen. Die beiden schrieben gemeinsam das Dreh­­buch, übernahmen die Hauptrollen, Bedos führte zudem Regie und war selbst an der Musik beteiligt. Das schreit nach Größenwahn, führt hier aber tatsächlich dazu, dass ein Element ins andere greift.” (Oliver Armknecht, film-rezensionen.de)
„Faszinierender Erstlingsfilm des Autors, Schriftstellers und Schau­spielers Nicolas Bedos als spannungsreicher, mal anrührend-amüsanter, mal trauriger, dann wieder durchaus provokanter Rückblick von mit­­unter dokumentarisch anmutender Aufrichtigkeit. Eine großartig gespielte, virtuos konzipierte Zeitreise durch diverse Epochen und Le­bens­phasen.” (filmdienst.de)

Frankreich/Belgien 2017; Regie: Nicolas Bedos; Buch: Nicolas Bedos & Doria Tillier; Kamera: Nicolas Bolduc; Musik: Nicolas Bedos, Philippe Kelly; Dar­stel­lerInnen: Doria Tillier (Sarah Adelman), Nicolas Bedos (Victor Adel­man), Antoine Gouy (Journalist), Denis Podalydès, Christiane Millet u.a.; (DCP; 1:2,35; Farbe; 120min; französische ORIGINALFASSUNG MIT DEUT­SCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat