filmstill
Fr
18
Sa
19
So
20
Mo
21
Di
22
Mi
23
Do
24

Keine Spielzeit in dieser Woche


WHAT THE WIND TOOK AWAY

R: Helin Celik & Martin Klin­­genböck

Die Jesiden sind als religiöse Minderheit vor al­lem im Nordirak als „Ungläubige” Opfer von Verfolgung und Massaker durch den IS. Die Dokumentation gibt Einblick in das Leben zweier vertriebener Familien in einer Notunterkunft des Nachbarlands Türkei: Zwei Frauen erzählen vom Reichtum ihres alten Lebens, der gefährlichen Flucht über die Berge und dem zermürbenden Flüchtlingsalltag, zeigen zwischen den Zeilen aber auch die eigene Stellung als Frau in einer streng religiösen Gemeinschaft.
Türkei/Österreich 2017; Regie: Helin Celik & Martin Klin­­genböck; (DCP; Farbe; 75min; kurdische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN)

Anschließend (ca. 12.20 Uhr) Gepräch mit Re­­­gisseurin Helin Celik. Moderation: Verena Schlichtmeier, Psychotherapeutin und Supervisorin in Innsbruck, langjährige Erfahrung im Bereich Flucht und Migration.

  
Filmplakat