filmstill
Fr
16
Sa
17
So
18
Mo
19
Di
20
Mi
21
Do
22

20.35

Leo 2

16.50

Leo 1

19.40

Leo 1

20.10

Leo 2

20.20

Leo 1

20.20

Leo 1

20.10

Leo 1

17.40

Leo 1

Fr
23
Sa
24
So
25
Mo
26
Di
27
Mi
28
Do
29

20.00

Cine

15.45

Leo 1

15.35

Leo 2

15.40

Cine

18.05

Cine

18.05

Cine

18.05

Cine

FIRST MAN

AUFBRUCH ZUM MOND

R: Damien Chazelle

   OmU

Als die Tochter von Neil und Janet Armstrong im Alter von nur zwei Jahren stirbt, stürzt sich der junge Raumfahrer und ehemalige Navy-Pilot wie besessen in seine Arbeit. Sein Ziel: Als erster Mensch der Welt einen Fuß auf den Mond setzen. Doch der Weg dorthin ist steinig. Neils Testergebnisse sind gut und er wird als einer von neun Raumfahrern ins Gemini-Programm aufgenommen, das als Vorberei­tung auf das Apollo-Programm dient. Aber während der Tests kommen immer wieder Raumfahrer zu Tode und die Stimmung im Land kippt zunehmend. Darf man für die Forschung tatsächlich Men­schenleben opfern? Im Hause Armstrong nagen die Ereignisse an den Nerven von Ehefrau Janet, der es davor graut, ihren Kindern einmal sagen zu müssen, dass ihr Vater nicht mehr nach Hause kommt. Doch die Apollo-11-Mission rückt näher und 1969 steht Neil Armstrong kurz davor, zum Mond aufzubrechen.
Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit: Neil Armstrong ist als erster Mensch auf dem Mond unsterblich geworden. Seinem historischen Fußabdruck hat US-Regis­seur Damien Chazelle nun ein filmisches Denkmal gesetzt. (nach: filmstarts.de; uncut.at)
„Das Wunderkind Damien Chazelle knüpft in seinem Weltraum­drama FIRST MAN an seine beiden Erfolgswerke WHIPLASH und LA LA LAND an. Der Film ist eine emotionale Achterbahnfahrt und nimmt seine Zuschauer mit auf eine spektakuläre, nervenzerreissende Fahrt durch das Weltall. Neben einer vorzüglichen Kamera-Arbeit stechen, wenig überraschend, einmal mehr der exzellente vielseitige Soundtrack und die sorgfältige Tongestaltung heraus. Ryan Gosling überzeugt als Neil Armstrong, der die Last einer ganzen Nation auf den Schultern trägt und nebenbei seinen Pflichten als Familienvater gerecht werden sollte.” (outnow.ch)

USA 2018; Regie: Damien Chazelle; Buch: Josh Singer, nach „First Man: The Life Of Neil A. Armstrong” von James R. Hansen; Kamera: Linus Sandgren; Musik: Justin Hurwitz; DarstellerInnen: Ryan Gosling (Neil Armstrong), Claire Foy (Janet Armstrong), Pablo Schreiber (Jim Lovell), Christopher Abbott (Da­­ve Scott), Corey Stoll (Buzz Aldrin) u.a.; (DCP; 1:2,39; Farbe; 141min; eng­li­sche ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat