filmstill
Fr
16
Sa
17
So
18
Mo
19
Di
20
Mi
21
Do
22

21.15

Cine

22.30

Leo 1

--------

19.10

Cine

Fr
23
Sa
24
So
25
Mo
26
Di
27
Mi
28
Do
29
----------

16.25

Leo 1

--

DEN SKYLDIGE

THE GUILTY

R: Gustav Möller

   OmU

Der impulsive Polizist Asger Holm ist nach einem tödlichen Schuss aus seiner Dienstwaffe zum unbeliebten Innendienst in der Notrufzentrale von Ko­penhagen verdonnert worden. Nach einer Reihe von Rou­tine­fällen meldet sich eine junge Frau, die offensichtlich gerade entführt wird. Anscheinend ist ihr Ehemann der Entführer, die beiden Kinder sitzen verstört zuhause. Immer wieder ruft sie bei Asger an und gibt vor, mit der Tochter zu sprechen, und immer wieder gelingt es dem Polizisten, mit geschickten Fragen mehr über die dramatischen Ereignisse herauszufinden. Bis er irgendwann merkt, dass das gesamte Ausmaß der zwischenmenschlichen Tragödie weitaus größer ist.
Enorm effektiv offenbart Gustav Möller Zug um Zug neue Details, die den Fall ebenso wie Asgers Charakter immer komplexer und ambivalenter erscheinen lassen. Nie verlässt er dabei die Notrufzentrale, bleibt stets bei seinem brillanten Hauptdarsteller Jakob Cedergren, auf dessem ausdrucksstarken Gesicht sich der ganze Film abspielt. Damit ist Möllers Film nicht nur ein großartig-minimalistischer und spannender Thriller, sondern auch eine Charakterstudie eines Men­schen, der einen Fehler wiedergutmachen will.
(aus: kino-zeit.de; epd-film.de; fsk-peripherfilm.de)

Dänemark 2018, Regie: Gustav Möller; Buch: Gustav Möller & Emil Nygaard Albertsen; Musik: Carl Coleman, Caspar Hesselager; Kamera: Jasper Spanning; Darsteller: Jakob Cedergren (Asger Holm); Stimmen: Jessica Dinnage (Iben), Omar Shargawi (Rashid), Johan Olsen (Michael) u.a.; (DCP; 1:2,39; Farbe; 85min; dänisch-englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTER­TITELN).


  
Filmplakat