filmstill
Fr
14
Sa
15
So
16
Mo
17
Di
18
Mi
19
Do
20

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
21
Sa
22
So
23
Mo
24
Di
25
Mi
26
Do
27

Keine Spielzeit in dieser Woche


BOMBSHELL: THE HEDY LAMARR STORY

GENIALE GÖTTIN – DIE GESCHICHTE VON HEDY LAMARR

R: Alexandra Dean

Die Lebensgeschichte von Hedy Lamarr ist absolut außergewöhnlich. Die in Wien geborene Tochter österreichischer Juden heiratete früh den Waffen-Magnaten Fritz Mandl (Hirtenberger Patronenfabrik), der Mussolini und Hitler mit Munition versorgte. Aus der Ehe flieht Lamarr nach vier Jahren wie aus einem Gefängnis. Von da an beginnt ihre Filmkarriere. Der Durchbruch in Hollywood erfolgte mit dem Skandal­film EKSTASE aus dem Jahre 1933. Doch der Stern sollte schon bald wieder sinken.
Sie war der bestaussehende Star aller Zeiten”, schwärmt Mel Brooks. „Ich hörte, sie wäre auch Wissenschaftlerin. Stimmt das denn?”. Der greise Komiker ist nicht allein mit seiner Wissenslücke. Die Geschichte der Schauspielerin und Diva ist nur eine Seite von Hedy Lamarr. Lamarr war auch eine autodidaktische Erfinderin, ihr Patent eines Frequenzwechslers zur Verschlüsselung des Funksignals zur Torpedo-Steuerung wurde zwar nie in der Praxis umgesetzt, wird aber als Grund­lage für die heutige Bluetooth-Technologie genannt. Aner­kennung hat sie dafür nie erhalten.
Anhand bisher unveröffentlichter Interviews, in denen Lamarr im Alter von 70 Jahren ihre Karriere Revue passieren lässt, erzählt Ale­xan­dra Dean auch von Hedy Lamarr als Erfinderin. Eine Frau, die schön und klug ist? Im Hollywood der 30er und 40er Jahre war das un­möglich. (nach: faz.net; programmkino.de; kino.de)

USA 2017; Regie & Buch: Alexandra Dean; Kamera: Buddy Squires & Alex Stikich; Mitwirkende: Hedy Lamarr, Mel Brooks, Peter Bogdanovich, Diane Kruger, Stephen Michael Shearer, Robert Osborne, Denise Loder DeLuca u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 88min; englische ORIGI­NALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat