filmstill
Fr
19
Sa
20
So
21
Mo
22
Di
23
Mi
24
Do
25

Keine Spielzeit in dieser Woche


MANTRA – SOUNDS INTO SILENCE

R: Georgia Wyss & Wari OM

Auf der Suche nach Konzentration, Gemeinschaft und Verbindung wenden sich international zahllose Menschen einer uralten Form des menschlichen Zusammentreffens zu – dem gemeinsamen Singen, dem „Kirtan”, bei dem Mantras gesungen werden. Dienten die traditionellen Klangformeln aus Indien im Westen anfangs lediglich der Unter­malung von Yogastunden, erreicht ihre Kraft nun ein breites Publikum – bis hin zu Grammy-Nominierungen für die im Film portraitierten Szenestars wie Deva Premal & Miten, Krishna Das, Jai Uttal und Dave Stringer. Auf Konzerten, Festivals, in Alltagssituationen und ungewöhnlichen Locations wie dem San Quentin Prison zeigt MANTRA – SOUNDS INTO SILENCE, wie sich beim gemeinsamen Chanten Grenzen auflösen und Menschen wieder zu sich selbst finden.
Die zwei Silben des Wortes „Mantra” bedeuten „Geist” („man”) und „Instrument” („tra”). Was das Singen und Rezitieren dieser ursprünglich als „heilig” betrachteten Silben für Menschen aus dem Westen bedeutet, zeigt der Film anhand von Konzerten der populärsten Vertreter der Kirtan-Bewegung. Tanzend, voller Hingabe oder in ruhiger Meditation: MANTRA zeigt alle Arten, am Kirtan teilzunehmen, sowie die wichtigsten Musiker aus verschiedenen Kulturkreisen und Stilen. (nach: thimfilm.at)

Spanien/Deutschland 2017; Regie: Georgia Wyss & Wari OM; Kamera: Wari OM, Jordi Azategui & Ismael Joyera; Mitwirkende: Deva Premal & Miten, Manose, Krishna Das, Snatam Kaur, Jai Uttal, MC Yogi, Lama Gyurme & Jean-Philippe Rykiel, C.C. White, Dave Stringer, Mirabai Ceiba, Gaura Vani, Nina Rao u.a.; (DCP; 16:9; Farbe; 85min; englische ORIGI­NAL­FAS­SUNG MIT DEUTSCHEN UNTER­TI­TELN).


  
Filmplakat