cinematograph 

Museumstraße 31   T 0 512 560470  50

leokino

Anichstraße 36   T 0 512 560470
filmstill

KRYLJA

DIE FLÜGEL

R: Larisa Šepitko

KRYLJA ist eine Charakterstudie über eine 42-jährige ehemalige Kampfpilotin im Zweiten Weltkrieg, deren ruhmreiche Zeiten längst vergangen sind. Als Direktorin einer Schule wird Nadežda Petruchina zwar von allen geachtet, aber nicht gemocht. Die jüngere Generation – so auch ihre Tochter Tanja – kann mit dem strengen Kriegspathos und den damit verbundenen Moralvorstellungen nichts mehr anfangen. Die SchülerInnen empfinden ihren autoritären Stil als ungerechte Härte und übertriebene Kälte. Tanja entzieht sich ihrem Einfluss und lebt ein Leben unter DichterInnen und KünstlerInnen. „Mit eleganten und sparsamen Bildern sowie ruhigem Erzählrhythmus begibt sich Larissa Schepitko (sic!) auf die Suche nach den Gründen für das Verhalten ihrer Protagonistin und legt ihre Sehnsucht offen.“ (www.frauenfilmfestival.eu) „Maja Bulgakowa spielt die Rolle dieser modernen Frau mit einer Mischung aus Stärke und Verletzlichkeit: Sie ist eine Frau, die ihren Platz in der Gesellschaft errungen hat und dennoch ein wenig verloren wirkt, eine Figur, die der Regisseurin nahe scheint.“ (Helmut Pflügl)
Šepitko erzählt in ihrem Erstlingsfilm nicht nur von der Krise einer 40-jährigen Frau sondern von der Krise einer ganzen Generation, die ihre Jugend – die beste Zeit – während des Zweiten Weltkriegs durchlebt hatte und von der jüngeren Generation nicht mehr verstanden wird. Nadežda richtet ihre Sehnsucht auf die Vergangenheit, die in Rückblenden das Gefühl einer nicht mehr möglichen Freiheit im Flug evoziert.
In KRYLJA mischen sich genaue Beobachtung mit poetischen Bildern, Melancholie mit einer Prise Humor. „Gefilmt mit Leichthändigkeit und Präzision, aber gänzlich ohne Klischees, verblüfft KRYLJA in seiner absoluten Modernität.“ (Barbara Schweizerhof in www.taz.de)

UdSSR 1966; Regie: Larisa Šepitko; Drehbuch: Natalija Rjazanceva, Walentin Ježov; Kamera: Igor Slabnewič; Schnitt: Lidija Lysenkova; Ton: Roman Ledenjov; Musik: Roman Ledenjov; DarstellerInnen: Maja Bulgakowa (Nadežda Petruchina), Žanna Bolotowa (Tanja Petruchina), Sergej Nikonenko (Sergej Bystrjakov), Pantelejmon Krymov (Pavel Gavrilovič), u.a.; (35mm; S/W; Lichtton; 1:1,37; 84 min.; RUSSISCHE ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN)


  
Filmplakat