cinematograph 

Museumstraße 31   T 0 512 560470  50

leokino

Anichstraße 36   T 0 512 560470
filmstill

TANTA AGUA

NICHTS ALS REGEN

R: Ana Guevara Pose & Leticia Jorge Romero

Urlaub mit Papa und Bruder in einer Ferienanlage in Uruguay. Sowohl die 14-jährige Lucía als auch ihr kleiner Bruder können sich etwas Aufregenderes vorstellen. Bis auf den Vater, der seine Kinder nach der Trennung von der Familie nur selten sieht, ist niemand begeistert. Und dann regnet es jeden Tag und Lucía sitzt in der „Bungalow-Falle“, ohne Fernseher, ohne Interesse am Rest der Familie, ohne Aussicht auf ein Ende dieser verpatzten Ferien und dieser „schwierigen Zeit“ namens Pubertät. Doch dann klärt sich der Himmel und alles kommt, wie es kommen muss.
„Wo ähnlich gelagerte Filme keine Plotkosten und Dialogmühen scheuen, um ihren jungen Helden erste Lieben, erste Konflikte, erste Enttäuschungen frei Haus zu liefern, nähern sich die beiden Uruguayerinnen der beginnenden Pubertät eher über die gelungene Beschwörung einer diffusen Stimmung. [...] Das im Setting schlummernde komische Potenzial befriedigen sie nicht durch Pointen, das tragische nicht durch falsche Melodramatik. Man lacht mehr in sich hinein als laut auf, man lächelt eher mitfühlend, als wirklich ergriffen zu sein. Und das ist ganz wunderbar so. Es ist schließlich auch nur Wasser.“ (Till Kadritzke in: www.critic.de)
„Leise und unaufgeregt wie ein Sommerregen inszenieren die beiden Regisseurinnen einen Übergangsraum, der surreal und doch alltäglich wirkt, so wie die Zeit des eigenen Erwachsenwerdens. Es ist vor allem auch dem ausdrucksvollen Spiel der drei Familienmitglieder zu verdanken, dass die Beziehungsdynamiken so authentisch und nachvollziehbar gelungen sind. [...] TANTA AGUA nimmt den Zuschauer, untermalt von einem wunderschön-melancholischen Soundtrack, in den Fluss seiner Erzählung mit.“ (Silvia Bahl in: www.programmkino.de)
Auszeichnungen (Auswahl): Bester Film & Bestes Drehbuch – Miami International Film Festival 2013; Bester Debütfilm – International Film Festival Guadalajara 2013; Premio de la Crítica Internacional – International Film Festival Cartagena 2013; Best Film for Youth –Zlín Film Festival 2013; Special Jury Award – Transilvania International Film Festival 2013; Films in Progress Norteado Award – San Sebastián Film Festival 2012; Europa Distribution Cine en Construcción Award – Cinelatino Festival Toulouse 2012; Bester Schauspieler (Néstor Guzzini) – Lima Latin American Film Festival 2013 & RiverRun International Film Festival 2014;

Uruguay 2012; Regie & Drehbuch: Ana Guevara Pose & Leticia Jorge Romero; Kamera: María José Secco; Schnitt: Yibran Assaud, Ana Guevara Pose & Leticia Jorge Romero; Musik: Maximiliano Angelieri; DarstellerInnen: Néstor Guzzini (Alberto), Malú Chouza (Lucía), Joaquín Castiglioni (Federico), Sofía Azambuya (Madelón), Andrés Zunini (Diego) u.a.m.; (DCP; Farbe; 1:1,85; 102 min; spanische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).