filmstill
Fr
18
Sa
19
So
20
Mo
21
Di
22
Mi
23
Do
24

Keine Spielzeit in dieser Woche


EL CIUDADANO ILUSTRE

EIN EHRENWERTER BÜRGER

R: Gastón Duprat & Mariano Cohn

Der berühmte Schriftsteller Daniel Mantovani kriegt heute den No­belpreis. Da steht er mit der Trophäe auf der Bühne und sagt, er schäme sich. Denn sein Werk sei für die noblen Juroren und den König und seine Gattin neben ihm offenbar sehr komfortabel und wenig verstörend – und damit sei es unbedeutend. Nach drei Minuten ist der Film damit bei seinem Thema: der Bedeutung der Kunst. Erzählt wird die Geschichte eines weltberühmten Stars der Literatur, der sich den zahllosen Preisen verweigert, getreu dem Satz Adornos, dass jedes echte Kunstwerk stets eine „abbedungene Untat“ sein müsse, nichts also, das man allenthalben loben könne. Wie recht er hat, das beweist der Film, indem er die dramatisch-witzigen Folgen schildert, die sich ergeben, wenn der Mann ein einziges Mal eine Ausnahme macht, seelisch bestochen von der Erinnerung an die Kindheit. Denn dort im Heimatstädtchen, tief in der Provinz von Argentinien, dort heißt es, wolle man den berühmten Sohn, der heute in Madrid lebt, ehren und ob er deshalb nicht ausnahmsweise kommen wolle. Und so begeht der Literaturnobelpreisträger Mantovani den Fehler seines Lebens – er mischt sich ins Volk. Die Ironie ist unübersehbar. Das Ver­gnügen, dabei zuzuschauen ist groß und es ist von tiefer Nachdenk­lichkeit. Bemerkenswerte Dialoge, ein großes Wissen über die Frage nach der Wahrheit in der Kunst, die Wahrheit der Geltung und den Sinn für Wirklichkeit – all dies macht diesen außergewöhnlich klugen und zugleich witzig-ironischen Film zu einem echten Kinoerlebnis. (MK, Filmfestival Mannheim-Heidelberg)
- Bester Darsteller: Venedig 2016; Bestes Drehbuch: Havanna Film-festival 2016

Argentinien/Spanien 2016; Regie: Gastón Duprat & Mariano Cohn; Buch: Andrés Duprat; Kamera: Mariano Cohn; Musik: Toni M. Mir; DarstellerInnen: Oscar Martínez (Daniel Mantovani), Dady Brieva (Antonio), Andrea Frigerio (Irene), Nora Navas (Nuria), Manuel Vicente (Cacho), Marcelo D’Andrea (Flo­rencio Romero) u.a.; (DCP; 1:1,85; Farbe; 118min; spanische ORIGINAL­FAS­SUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat