filmstill
Fr
16
Sa
17
So
18
Mo
19
Di
20
Mi
21
Do
22

Keine Spielzeit in dieser Woche


Fr
23
Sa
24
So
25
Mo
26
Di
27
Mi
28
Do
01

Keine Spielzeit in dieser Woche


LA GLACE ET LE CIEL

ZWISCHEN HIMMEL UND EIS

R: Luc Jacquet

Der Regisseur des berühmt gewordenen Dokumentarfilms DIE REISE DER PINGUINE beschäftigt sich in seinem neuen Film mit dem Klima­wandel. Seit 1965 warnt der Forscher Claude Lorius vor der Erd­erwär­mung und ihren Folgen.
Mittlerweile 82, wird der Glaziologe nicht müde, die Menschen zu einer Änderung ihres Verhaltens zu bewegen. Er war einer der ersten Forscher, die sich mit der Geschichte und der Zukunft des Weltklimas befassten. Nicht nur ist es durch seine Bohrungen durch die Eis­schich­ten der Polarkappen möglich, 400.000 Jahre Klima­entwick­lung nachzuvollziehen, er sagte die Naturkatastrophen der letzten Jahre auch bereits in den 80er Jahren voraus. Nun schmelzen die Polar­kappen immer weiter. Lorius hat Recht behalten, doch geändert hat sich noch nicht viel. Heute geht der Forscher davon aus, dass, sollte es so bleiben, die Ant­arktis in ihrer heutigen Form nicht mehr lange existiert. (nach: kino.de)
„Mit atemberaubenden Landschaftsaufnahmen und spektakulärem Archivmaterial erzählt Oscar®-Preisträger Luc Jacquet die abenteuerliche Geschichte des Polarforschers Claude Lorius, der sein Leben dem Eis gewidmet hat. Dabei offenbart er einen Planeten von unermesslicher Schönheit, aber auch großer Zerbrechlichkeit.” (movieworlds.com)

Frankreich 2015; Regie & Buch: Luc Jacquet; Kamera: Stéphane Martin; Mu­­sik: Cyrille Aufort; (DCP; 1:1,85; Farbe; 89min; französische ORIGINAL­FAS­SUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).


  
Filmplakat